- Bildquelle: picture alliance / Zoonar | Lev Dolgachov © picture alliance / Zoonar | Lev Dolgachov

Du willst endlich die große Liebe finden oder ein schönes Date haben? 

Dank Dating-Apps kannst du mit ein paar Klicks alles finden, wonach Du suchst. In Deutschland zählt Tinder mit fast 3 Millionen monatlichen Nutzern zu den bekanntesten Dating-Apps. Doch immer mehr Leute sind genervt von der App. Wieso? Sehr viele nutzen Tinder nur noch als Plattform für schnellen Sex. Diejenigen, die nach einer Beziehung suchen, bekommen bei Tinder ständig billige Anmachsprüche und One-Night-Stand-Anfragen zugeschickt. Das verdirbt den Spaß am Tindern und erschwert die Suche nach der großen Liebe.

Viele beschweren sich außerdem, dass man immer die gleichen Flirt-Typen trifft. Zudem ist Tinder so groß, dass man in diesem Flirt-Dschungel oft untergeht. Da man bei der Dating-App meistens mit mehreren Leuten chattet, passiert es oft, dass ein Match dich plötzlich nach ein paar Nachrichten eiskalt ghostet. Also gar nicht mehr zurück schreibt. Tja, die Gründe dafür sind simple und können schon mal am Ego kratzen. Die Person hat sich für ein anderes Match entschieden oder einfach keine Lust mehr und sucht bereits ein neues Match zum Chatten. Jap, ziemlich frustrierend! Doch zum Glück gibt es einige Alternativen zu Tinder. Wir stellen dir die besten kostenlosen Dating-Apps vor und machen den Vergleich.

Übrigens: Das sind die Anzeichen für die wahre Liebe!

TinderHandy
© picture alliance / ROBIN UTRECHT | ROBIN UTRECHT

Welche Dating-Apps gibt es neben Tinder? 

Neben Tinder zählen diese sechs zu den beliebtesten Dating-Apps in Deutschland: 

  • Badoo
  • Once
  • Lovoo
  • Bumble
  • ShakeDate
  • Candidate

Die beliebten Tinder-Alternativem im direkten Vergleich 

1. Badoo

So funktioniert Badoo: 

Nach der Registrierung siehst du bei Badoo andere User auf einer Weltkarte. Die Karte ist mit deinem Standort verbunden und grenzt somit die Auswahl ein. Außerdem kannst du sehen, wer gerade online ist (grüner Punkt). Wenn du jemanden interessant findest, kannst du die Person einfach anschreiben. Antwortet die Person auch auf die zweite Nachricht nicht, kannst du sie nicht mehr kontaktieren. Du bekommst von Badoo zudem automatisch Personen aus deiner Umgebung vorgeschlagen. Die "Doppelgänger"-Funktion ist praktisch für alle, die optisch einen bestimmten Typ haben. Dabei wählst du einen Single aus und Badoo zeigt dir andere Singles, die der ausgewählten Person ähnlich sehen. Diese Vorschläge sind aber nicht nur an deinen Standort gebunden. Bei der kostenlose Basis-Version kannst du am Tag nur 10 Personen anschreiben. 

Ist Badoo besser als Tinder?

Durch die Weltkarte hast du einen besseren Überblick und kannst die Sache selbst in die Hand nehmen sowie einen User anschreiben, wenn er dir gefällt. Du musst also nicht wie bei Tinder darauf warten, bis ein Vorschlag nach deinem Geschmack reinkommt. Ein Manko bei Badoo: Im Gegensatz zu Tinder entstehen über Badoo nicht so häufig feste Partnerschaften. Die meisten User suchen bei Badoo Freundschaften und Dates oder einfach jemanden zum Chatten. Aber never say never!

Fakten zu Badoo:

  • kostenlose Basis-Version
  • ab 18 Jahren
  • für iOs & Android
Paarverliebt
Viele Paare finden sich über Dating Apps. Aber welche sind die besten? © picture alliance / Zoonar | lev dolgachov

2. Once 

So funktioniert Once:

Weniger ist mehr – so lautet das Motto bei Once. Hast du dich angemeldet und ein Profil erstellt, wird dir bei dieser Dating-App jeden Tag nur ein Vorschlag angezeigt. Die vorgeschlagene Person bekommt gleichzeitig dich als Vorschlag. Jetzt habt ihr beide 24 Stunden Zeit, euch zu entscheiden. Gefällt dir der Nutzer, drückst du auf das Herz. Nicht dein Fall? Dann tippst du auf das rote Kreuz. Haben beide auf das gelbe Herz geklickt, kommt es zu einer Verbindung und ihr könnt euch schreiben und euch kennenlernen. Der neue Vorschlag kommt immer täglich um 12 Uhr rein. Wen du als Vorschlag bekommst entscheidet ein Algorithmus, der dazu lernt und sich merkt, nach welchem Muster du Vorschläge ablehnst oder annimmst. 

Anzeichen: So erkennst du, ob ein Mann eine Beziehung mit dir will...oder nicht.

Ist Once besser als Tinder? 

Du bist ready für eine Beziehung, romantische Dates und ganz viel Herzklopfen? Dann hast du bei Once gute Chancen. Die meisten, die hier am Start sind, suchen etwas Festes. ONS-Anfragen gibt's hier kaum. Once ist außerdem nicht so schnelllebig und oberflächlich wie Tinder. Bei Tinder bekommen Nutzer eine riesige Masse an Vorschlägen angezeigt. Dadurch stumpfen viele ab, schauen sich die Profile nicht mehr genau an und entscheiden nur nach dem ersten Foto. Einen kleinen Nachteil gibt's aber bei Once: So viel Auswahl wie bei Tinder findet man hier leider noch nicht.

Fakten zu Once:

  • kostenlose Basis-Version
  • ab 18 Jahren
  • für iOs, Android & Desktop

3. Lovoo 

So funktioniert Lovoo:

Wie bei Tinder wird auch bei Lovoo geswipet, um Matches zu sammeln. Du findest jemanden toll, dann wischst du nach rechts. Ist die Person nicht dein Fall, swipst du nach links. Private Nachrichten kannst du mit jemandem schreiben, wenn ihr ein Match habt. Bei Lovoo kannst du aber – anders als bei Tinder – Nachrichten an Nutzer verschicken, mit denen du keinen Match hast. Diese erste Nachricht nennt sich bei Lovoo Icebreaker. Du hast allerdings mit der Basis-Funktion nur eine begrenzte Anzahl an Icebreaker-Nachrichten pro Tag. Die Funktion, die bei Lovoo besonders beliebt ist und die Dating-App ausmacht, heißt "Radar". Im Radar werden dir Lovoo-User angezeigt, die sich in diesem Augenblick in deiner Nähe befinden. Das ist besonders praktisch, falls du auf spontane Dates stehst. Du kannst über den Radar auschecken, wer sich in deiner Umgebung befindet und bei Interesse einfach nach einem Treffen fragen.

Ist Lovoo besser als Tinder?

Ein Pluspunkt im direkten Tinder-Vergleich: Du kannst Leute anschreiben, mit denen du keinen Match hast. Durch die Radar-Funktion hast du außerdem immer im Blick, welche Singles sich gerade in deiner Umgebung befinden und kannst sie kontaktieren. Lovoo ist, genau wie Tinder, offen für alles. Du kannst hier Freundschaften, die große Liebe, eine Affäre und auch einen One-Night-Stand finden. Das heißt aber auch, dass du möglicherweise nicht vor Sex-Anfragen verschont bleibst.

Fakten zu Lovoo:

  • kostenlose Basis-Version
  • ab 16 Jahren
  • für iOs, Android & Desktop

4. Bumble 

So funktioniert Bumble:

Das Besondere bei Bumble: Frauen müssen hier den ersten Schritt machen. Ähnlich wie bei Tinder bekommen Männer und Frauen Vorschläge nach dem Zufallsprinzip. Entsteht ein Match, weil sich beide ein Like schenken, kann nur die Frau die erste Nachricht verschicken. Und damit sollte sie sich beeilen, sie hat dafür nämlich nur 24 Stunden Zeit. Danach wird das Match automatisch aufgelöst. Der Mann kann nur eine Sache tun: das Match noch einmal um 24 Stunden verlängern. Antwortet die Frau auch nach 48 Stunden nicht, wird das Match gelöscht und ihr werdet euch nicht mehr vorgeschlagen. Bei gleichgeschlechtlichen Paaren können beide die erste Nachricht verschicken. Außerdem gibt es bei Bumble die Funktionen "Bumble BFF" und "Bumble Bizz". Hier kannst Du nach Freunden suchen oder dein Businessnetzwerk erweitern. 

Ist Bumble besser als Tinder?

Vor allem User, die etwas Ernstes suchen, nutzen die Dating-Funktion bei Bumble. Schlechte Anmachsprüche und plumpe "Bock auf Sex"-Nachrichten gibt es hier deutlich weniger als bei Tinder. Bei Bumble entsteht kein Matches-Friedhof: eine Ansammlung an Matches, mit denen man dann doch nie schreibt. So hast du einen viel besseren Überblick an Kandidaten oder Kandidatinnen, die wirklich in Frage für ein Date kommen. Ein Minuspunkt gibt's für den Zeitdruck. Ab und zu hat man ja doch etwas anderes zu tun, als seine Dating-Apps zu checken. So kann es passieren, dass ein Date durch die Lappen geht.

Fakten zu Bumble:

  • kostenlose Basis-Version
  • ab 18 Jahren
  • für iOs & Android

5. ShakeDate

So funktioniert ShakeDate:

Du bist immer schrecklich nervös vor Dates? Hey, da bist du nicht allein. Viele haben vor Dates Panik und vermasseln sogar vor lauter Nervosität hin und wieder ein Treffen. Vielleicht könnte diese App die Lösung für das Problem sein. Bei ShakeDate gibt es keine typischen Zweier-Dates, sondern nur Doppeldates aus vier Personen. Die App würfelt die vier Date-Partner mit einem Algorithmus zusammen. Hast du die App heruntergeladen und ein Profil angelegt, schüttelst du dein Handy. Jetzt zeigt dir die App drei weitere Personen für ein Gruppendate an. Passt nicht ganz für dich? Kein Problem, einfach das Smartphone shaken, bis die perfekte Vierer-Gruppe entsteht. Wollen sich alle vier auf das Date einlassen, kann man im Gruppenchat schreiben, Bilder hin- und herschicken, Video-Chatten und sich verabreden.

Ist ShakeDate besser als Tinder?

Die App ist super für alle Date-Angsthasen. Bei einem Gruppendate ist die Atmosphäre meistens entspannter als bei einem Zweier-Date. Außerdem fühlen sich vor allem Frauen in einer Runde sicherer als bei einem Blind Date alleine mit einem Mann. Die App ist auch auf jeden Fall eine Alternative für diejenigen, die typische Tinder-Dates satthaben. Ein Nachteil im Vergleich zu Tinder: Die App ist noch nicht so bekannt, es gibt also nicht sehr viel Auswahl.

Fakten ShakeDate:

  • kostenlos
  • ab 18 Jahren
  • für iOs & Android

6. Candidate 

So funktioniert Candidate:

Frage, Antwort, Date! Bei dieser kostenlosen Dating-App spielen Nutzer zuerst ein Frage-Antwort-Quiz, bevor sie sich näher kennenlernen. Pro Runde kannst du bei Candidate bis zu fünf Fragen an fünf Nutzer stellen. Du entscheidest dich für die Person, deren Frage du am lustigsten oder kreativsten findest. Erst dann bekommst du deren Profil mit den Fotos angezeigt. Du kannst natürlich auch am Spiel teilnehmen, dann bekommst du Fragen von anderen zugeschickt, die du beantworten musst. Es kommt bei der Dating-App also besonders auf Humor und Schlagfertigkeit an. 

Ist Candidate besser als Tinder?

Viele sind genervt davon, dass es bei Tinder meistens nur um die Optik geht. Bei Candidate ist das nicht der Fall, es wird nicht nach dem Aussehen entschieden und das hebt die Dating-App von Tinder und vielen anderen Flirt-Apps ab. Doch einen großen Nachteil gibt es hier. Die meisten nutzen Candidate gegen Langeweile und nicht für die Suche nach einer ernsten Beziehung. Zudem gibt es mittlerweile auch viele Sex-Anfragen, von denen einige Frauen total genervt sind. 

Fakten zu Candidate:

  • kostenlos
  • ab 18 Jahren
  • für iOs & Android

Dating-Apps: Das solltest du beachten! 

Egal ob bei Tinder, Lovoo oder Bumble: Bei fast jeder Dating-App schummeln die User. Viele Nutzer bearbeiten ihre Fotos so stark, dass das Bild nichts mehr mit der Realität zu tun hat. Manche erfinden Hobbys und Berufe, um sich interessanter zu machen oder sind sogar in einer Beziehung und geben sich als Single aus. Deshalb solltest du beim Online-Dating grundsätzlich immer vorsichtig sein und, wenn möglich, andere Social-Media-Profile (zum Beispiel auf Instagram) oder die Facebook-Seite des Chatpartners auschecken.

Dank Dating-Apps kannst du mit ein paar Klicks alles finden, wonach Du suchst. In Deutschland zählt Tinder mit fast 3 Millionen monatlichen Nutzern zu den bekanntesten Dating-Apps. Doch immer mehr Leute sind genervt von der App. Wieso? Sehr viele nutzen Tinder nur noch als Plattform für schnellen Sex. Diejenigen, die nach einer Beziehung suchen, bekommen bei Tinder ständig billige Anmachsprüche und One-Night-Stand-Anfragen zugeschickt. Das verdirbt den Spaß am Tindern und erschwert die Suche nach der großen Liebe.