Teilen
Merken
NEWSTIME

"Lasse Bayern auf gar keinen Fall absaufen": Söder stellt weitere Hilfspakete in Aussicht

30.09.2022 • 12:46

"Ich lasse Bayern auf gar keinen Fall und unter gar keinen Umständen absaufen." Dieses Versprechen gab Bayerns Ministerpräsident Markus Söder im Rahmen mit Blick auf die Energiekrise jetzt bei einer Veranstaltung des Regensburger Presse-Clubs.

„Ich lasse Bayern auf gar keinen Fall und unter gar keinen Umständen absaufen.“ Dieses Versprechen gab Bayerns Ministerpräsident Markus Söder jetzt bei einer Veranstaltung des Regensburger Presse-Clubs, wie die „Passauer Neue Presse“ berichtet. Demnach schließe der Politiker nicht aus, in der Energiekrise zusätzliche Hilfen für die Bürger:innen des Freistaats auf den Weg zu bringen. Zunächst wolle Söder jedoch abwarten, wie der Bund die Gaspreisbremse ausgestalte. Danach werde Bayern prüfen, inwieweit Notfälle durch das Raster fallen. Söder nannte als Beispiel die vermehrte Unterstützung der Tafeln, bei denen sich der Andrang seit der Energiekrise deutlich erhöht habe. Diese würden zwar Großartiges leisten, dennoch sei die Not inzwischen in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Etwaige Entscheidungen zugunsten der Bürger:innen könnten bereits in den kommenden Wochen fallen, so Söder. Gleichzeitig lobte der 55-Jährige die Ankündigung der Gaspreisbremse durch die Ampel-Koalition in Berlin. Wenn die Maßnahme funktioniere, so der Politiker, sei die Spitze an Problemen weg. Er selbst habe bereits früh auf eine Preisbremse gedrängt.