Teilen
Merken
NEWSTIME

Experten erklären: Warum werden derzeit so viele Kinder krank?

05.12.2022 • 13:52

Besorgte Eltern, überfüllte Wartezimmer: Mit sinkenden Temperaturen steigt auch die Zahl der Infektionen bei Kindern.

Besorgte Eltern, überfüllte Wartezimmer: Mit sinkenden Temperaturen steigt auch die Zahl der Infektionen bei Kindern.

Dazu gehört unter anderem das sogenannte Respiratorische Synzytial-Virus, kurz RSV. Es ist bei Säuglingen und Kleinkindern der häufigste Auslöser für akute Atemwegsinfektionen. In diesem Jahr scheint es besonders viele Fälle und besonders schwere Verläufe zu geben.

Der Grund? "Die Wahrheit ist: Wir wissen es nicht", sagt Epidemiologin Berit Lange dem Magazin "Spektrum". RSV habe keine Mutationen mit neuen Eigenschaften, die stärkere Symptome hervorrufen oder leichter übertragbar seien, so Lange. Die wegen der Corona-Maßnahmen ausgebliebenen Infektionen werden jetzt offenbar nachgeholt. Die ersten RSV-Infektionen sind erfahrungsgemäß vom Schweregrad her heftiger als die darauffolgenden.

Ein weiterer Erklärungsansatz: Schwangere können in den letzten Wochen vor der Geburt, Antikörper auf das Ungeborene übertragen. Diese erhalten so eine Teilimmunität, die schwere Verläufe verhindern kann. Durch die Corona-Maßnahmen haben sich insgesamt weniger Schwangere mit RS-Viren angesteckt. "Das ist natürlich eine wilde Hypothese, muss man sagen. Wie der Nestschutz gegenüber respiratorischen Viren ist, weiß niemand so genau", sagt Johannes Hübner, stellvertretender Klinikdirektor und pädiatrischer Infektiologe des Dr. von Haunerschen Kinderspitals in München, laut "Spektrum".

Denkbar ist für einige Kinderärzt:innen auch, dass frühere Infektionen mit Sars-CoV-2 zu den zahlreichen Krankenhauseinweisungen von Kindern führen. Denn auch das Virus selbst, egal wie der Verlauf war, könnte einen schwächenden Einfluss auf das Immunsystem haben.

Das Problem: Es gibt bei den Kindern nur noch wenige, die bisher keine Corona-Infektion durchgemacht haben. Eine wissenschaftliche Überprüfung mit einer Kontrollgruppe ist kaum möglich.