Teilen
Merken
NEWSTIME

Eskaliert die Situation? Nordkorea feuert wieder Raketen ab

06.10.2022 • 10:04

Neues Säbelrasseln von Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un: Das kommunistische Regime hat am 6. Oktober erneut Raketentests durchgeführt.

Neues Säbelrasseln von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un:

 

Das kommunistische Regime hat am 6. Oktober erneut Raketentests durchgeführt.

 

Zwei ballistische Kurzstreckenraketen seien in Richtung des Japanischen Meeres abgefeuert worden, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap.

 

Eine der Rakete flog 350 Kilometer weit, mit einer maximalen Höhe von 80 Kilometern.

 

Die zweite Rakete sogar 800 Kilometer weit bei einer Maximalhöhe von 60 Kilometern.

 

Der japanische Regierungschef Fumio Kishida bezeichnete Nordkoreas Raketentests als "völlig inakzeptabel".

 

Als Reaktion auf die Serie von Raketentests schossen die USA und Südkorea am 5. Oktober ebenfalls vier Boden-Boden-Raketen in Richtung des Japanischen Meers.

 

Außerdem entsendeten die USA ihren nukleargetriebenen Flugzeugträger "USS Ronald Reagan" in die Gewässer östlich von Südkorea.

 

Jake Sullivan, der Sicherheitschef von US-Präsident Joe Biden, stellte klar, dass die USA, für den Fall, dass Japan angegriffen wird, militärisch zu Hilfe kommen.

 

Die Vereinten Nationen gehen davon aus, dass Nordkorea sogar noch weitere Eskalationen plant.

 

Einem UN-Bericht zufolge, bereitet das kommunistische Regime den ersten Atomtest seit 2017 vor.