Teilen
Merken
NEWSTIME

Abzug aus China: Apple will Produktion wohl schneller verlagern

05.12.2022 • 12:33

Abzug aus China: Offenbar beschleunigt Apple seine Pläne, seine Produktion von China in andere asiatische Länder zu verlagern. in Grund dafür seien die jüngsten Unruhen im weltweit größten iPhone-Werk des Apple-Zulieferers Foxconn.

Abzug aus China: Offenbar beschleunigt Apple seine Pläne, seine Produktion von China in andere asiatische Länder zu verlagern. Das berichtet unter anderem das „Wallstreet Journal". Ein Grund dafür seien die jüngsten Unruhen im weltweit größten iPhone-Werk des Apple-Zulieferers Foxconn. Diese hätten die Produktion stark beeinträchtigt. Und das mitten im wichtigen Vorweihnachtsgeschäft. Momentan bestünde für neue iPhones die längste Wartezeit innerhalb der 15-jährigen Produktgeschichte, so das „Wall Street Journal". Betroffen ist vor allem das iPhone 14. Wer auf ein neues Gerät zu Weihnachten hoffe, muss damit rechnen, dass es erst nach den Festtagen geliefert werden könne, heißt es. Laut „Wall Street Journal" soll der Hersteller seine Zulieferer wegen der Probleme mit der Herstellung in China dazu aufgefordert haben, die Verlagerung der Montage von Apple-Produkten in andere Länder Asiens voranzutreiben, insbesondere nach Indien und Vietnam.