- Bildquelle: ProSieben/Sven Doornkaat © ProSieben/Sven Doornkaat

Wer hat an der Uhr gedreht?

Heidi Klum wirkt in dieser Woche außerordentlich gut gelaunt. Verzückt singt sie den Titelsong zu "Paulchen Panther": "Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon so spät?" Damit spielt Heidi auf das Fotoshooting in Folge 11 an, denn das dürfte etwas ganz Besonderes werden. Auf die Topmodel-Anwärterinnen wartet ein überdimensionales Ziffernblatt, an dem sie als lebendige Uhrzeiger performen dürfen.

Clip: Das passiert in Folge 11 

Triefende Pinsel, massenhaft Farbe und viel Haut

Im Trailer sind dicke Pinsel mit goldglänzender Bodypainting-Farbe zu sehen. Eines der angehenden Models ruft aus: "Leute, wir sind nackt, glaube ich!" Müssen die Topmodel-Anwärterinnen wohl die Hüllen fallen lassen? Diese Vorahnung scheint jedenfalls einige der Models aus der Fassung zu bringen.

Lieselotte: "Heidi, darf ich dich umarmen zum Abschied"?

"Mon Dieu", also "Mein Gott", seufzt Noëlla auf Französisch. Sie habe etwas komplett anderes erwartet. Lieselotte scheint völlig überrumpelt: "Das muss wirklich nicht sein." Juliana fragt die 66-Jährige, ob sie die Absicht habe, abzubrechen. Sie bejaht, macht sich auf den Weg zu Heidi und fragt: "Heidi, darf ich dich umarmen zum Abschied?" Meint es die Best Agerin ernst mit ihrem Abgang?

Wird Lieselotte bleiben oder verabschiedet sie sich endgültig von Modelchefin Heidi? Und wie machen sich die übrigen Ladys in Gold als funkelnde Uhrzeiger?

Das und mehr erfährst du in Folge 11 von "Germany's Next Topmodel" am Donnerstag um 20:15 Uhr auf ProSieben oder Joyn.

Das könnte dich auch interessieren: 

Tränen bei GNTM 2022: Viola und Inka müssen gehen! - You do not have permission to view this object.