"Sie war schon eine meiner Favoritinnen gewesen", gibt Heidi offen zu, kurz nachdem sich Romy von "Germany's Next Topmodel" verabschiedet hat. Das Topmodel weiß, wie sehr sich die 19-Jährige vor dieser Staffel gewünscht hatte, bei GNTM dabei zu sein. Daher fällt es Heidi nun schwer zu glauben, dass die Sächsin wirklich freiwillig ihren Koffer packen will.

Romy fährt nach Hause

Noch bevor Romy selbst mit Heidi sprechen kann, hat ihre Mitstreiterin Liliana der Model-Chefin schon von den Ausstiegsplänen berichtet. Als Romy dann am Set des geplanten Videodrehs vor Heidi und Gaststar Otto Waalkes steht, spricht der Komiker das Thema direkt an. "Sie wollte uns verlassen, hab ich gehört", sagt Otto in fragendem Ton. "Aber das stimmt doch gar nicht, oder?", fragt Heidi unsicher.

Romy nickt mit verlegenem Lächeln und sagt: "Es tut mir so, so leid. Es ist auch eine Entscheidung, die ich ganz, ganz lange bedacht hab." Heidi ist verwundert: "Dann bist du dieses Jahr dabei … und dann willst du nach Hause fahren?"

Im Clip: Romy verlässt #GNTM und Liliana bricht in Tränen aus

Otto: "Eine weise Entscheidung"

Romy versucht, ihre Beweggründe zu erklären: "Ich hab Probleme bisschen, seit mehreren Wochen schon." In der Vorwoche war zu sehen, dass es bei der GNTM-Anwärterin unschöne Erinnerung weckte, als sie beim Personality-Ranking vergleichsweise schlecht abschnitt. Das Nachwuchsmodel bekam erneut das Gefühl, eine Außenseiterin zu sein. Mehrfach haderte Romy daher mit ihrer weiteren GNTM-Teilnahme, suchte zuletzt Rückhalt im Videotelefonat mit ihren Eltern.

Doch am Ende hat es nicht gereicht. Obwohl sie sich fest vorgenommen habe, mit aller Kraft durchzuziehen, gehe es ihr nicht gut, erklärt Romy. "Und es ist auch so schlimm geworden, dass es sich bisschen auf meine Psyche gelegt hat und ich gemerkt hab, dass ich mir selbst im Weg stehe." Otto zeigt Verständnis für ihren Entschluss: "Das ist eine weise Entscheidung."

Im Clip: Romy verlässt #GNTM und hinterlässt Abschiedsbriefe

Heidi ist traurig

"Ich muss sagen, ich bin echt ein bisschen traurig, Romy", gesteht Heidi. Zum Abschied wirft sie Romy einen Luftkuss zu. "Ich wünsche dir alles Gute, meine Liebe!" Romy bedankt sich und geht.

Heidi hat Verständnis für die Gefühle, die zu Romys Entscheidung geführt haben. "Ich muss aber sagen, bei Romy tut's mir noch extra ein bisschen weh im Herzen, dass sie geht", lautet ihr persönliches Fazit.

Ob schon bald eine andere GNTM-Teilnehmerin Romys Favoritenrolle einnehmen kann, erfährst du immer donnerstags, 20:15 Uhr, auf ProSieben und im Livestream sowie im Liveticker.

Das könnte dich auch interessieren: