Teilen
Merken
Galileo

Diese Fehler sollten Sie beim Mittagessen vermeiden

11.01.2022 • 17:29

Sie haben nachmittags oft einen Durchhänger oder können am Abend einfach nicht aufhören zu futtern? Das könnte an einem dieser fatalen Fehler beim Mittagessen liegen!

Diese Fehler sollten Sie beim Mittagessen vermeiden

Das altbekannte Nachmittagstief oder Heißhunger am Abend - wer beim Mittagessen nicht voll bei der Sache ist, kann seinen Körper ganz schön durcheinanderbringen. Doch wie sieht das perfekte Lunch für einen gelungenen Tag aus? Diese Fehler sollte man vermeiden:
Sich das Mittagessen nebenbei reinzuschaufeln, ist keine gute Idee. Laut "Men’s Health" belegen zahlreiche Studien: Wer als Nebenbeschäftigung futtert, verschlingt so locker 30 Prozent mehr Kalorien als im Sitzen. Gegessen wird also auch mittags bitte nicht zwischen Tür und Angel, sondern gesittet am Tisch. Mindestens 15 Minuten sollte man sich dafür Zeit nehmen.

Warum Mahlzeiten-Ersätze Blödsinn sind

Ein Smoothie kann eine tolle Ergänzung zu einer Mahlzeit sein, sollte aber nicht als Ersatz betrachtet werden. Wer auf Flüssignahrung setzt, bekommt in Windeseile wieder Hunger, weil der Körper sie zu schnell verwertet, berichtet unter anderem "FOCUS Online". Auch Fertiggerichte sind aufgrund der unnötigen Dichte an Fett und Zucker ohne Nährstoffe keine gute Alternative für Workaholics und erst recht keine Sattmacher. Das beste Mittagessen, wenn es wirklich mal schnell gehen muss: Vollkornhaferflocken mit einer Banane, Naturjogurt und Nüssen oder Vollkornbrote.

Hören Sie nicht auf diesen Diät-Mythos!

Ganz wichtig: Bitte nicht die Kohlenhydrate weglassen! Entgegen zahlreicher Diätmythen sind Carbs keinesfalls unsere Feinde - auf die Wahl der richtigen Kohlenhydrate kommt es an. Grünes Gemüse, Bulgur, Vollkornpasta und Co. versorgen uns mit der nötigen Portion Energie für den Rest des Tages.