Teilen
Merken
Galileo

Was wurde eigentlich aus EHEC?

Staffel 202015.04.2020 • 18:00

Heute kämpfen wir mit Corona, vor neun Jahren hatten wir es mit einem mysteriösen Erreger namens EHEC zu tun - einige Menschen starben. Auch heute noch gibt es Infektions-Fälle. Wie gefährlich ist EHEC also?

Er dauerte nur wenige Wochen, aber sorgte dennoch für Angst: Der EHEC-Ausbruch 2011 wütete nur von Mai bis Juli und verschwand so schnell wie er gekommen war. In dieser Zeit erkrankten 3800 Menschen an der Darmkrankheit, 53 starben. Besonders in Norddeutschland kämpfte das Klinik-Personal mit der Herausforderung. Wegen Überfüllung mussten Fachkräfte aus anderen Krankenhäusern aushelfen.

Doch was war die Infektionsquelle? Diese Frage konnte zunächst niemand beantworten. Verschiedene Gemüse aus dem Ausland gerieten in Verdacht, schuld waren jedoch Bockshornkleesamen aus Ägypten. Der Verkauf der verunreinigten Samen wurde gestoppt und die Krankheitsfälle gingen zurück. Das Robert-Koch-Institut erklärte den Ausbruch am 26. Juli 2011 für beendet.

Im Gegensatz zur Krankheit Corona, die durch den Virus Covid-19 ausgelöst wird, entsteht diese blutige Darmerkrankung durch das Bakterium EHEC. Welche Symptome EHEC auslöst, wie es übertragen wird und wie gefährlich das Bakterium ist, erfahren Sie im Video.