Anzeige
Spekulationen zum Bond-Film im Check

"James Bond": Alle Infos zu Kinostart, Top-Anwärter und Drehbuch 

  • Aktualisiert: 11.01.2024
  • 11:24 Uhr
  • teleschau - Jürgen Winzer
Hier erfährst du alle Infos rund um den neuen "James Bond"-Film.
Hier erfährst du alle Infos rund um den neuen "James Bond"-Film.© imago images/ZUMA Press

Es gibt sehr viele Spekulationen und Gerüchte zum "James Bond 26":  Ist Star-Regisseur Christopher Nolan mit dabei? Wer wird nach Daniel Craig den neuen 007-Agenten spielen? Und wann kommt der Film in die Kinos? Wir sehen uns die Gerüchte mal an und verraten dir, welche Infos aktuell wirklich zum neuen James Bond-Film feststehen.

Anzeige

"Keine Zeit zu sterben" ist der 25. "James Bond"-Film und auch gleichzeitig das Ende von Daniel Craig als Geheimagent. In seiner letzten Szene erwartet ihn als Bond ein Einschlag anfliegender Raketen. Wie wird der legendäre Agent aus den Ruinen der Insel-Feste des Schurken Lyutsifer Safin entsteigen? Welcher Schauspieler wird es tun? Und vor allem: Wer führt beim neuen Bond-Film Regie?

Wer wird der neue "James Bond"-Regisseur?

Dass Christopher Nolan als Regisseur für die neuen "James Bond"-Filme im Gespräch ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Es soll sogar schon erste Verhandlungen zwischen der Chefin der Produktionsfirma Eon und dem "Oppenheimer"-Macher gegeben haben. Doch auch Matthew, der unter anderem Regie bei der "Kingsman"-Serie geführt hat, gilt als Anwärter auf die Regisseur-Rolle, wie "World of Reel" berichtet. Er soll ebenfalls bereits Gespräche mit den Bond-Machern geführt haben. Wem letztendlich die Ehre zuteil wird, als Regisseur bei den neuen 007-Filmen dabei zu sein, ist bislang aber noch unklar.

Anzeige
Anzeige

Wird dieser Marvel-Star im neuen "James Bond"-Film mitspielen?

Einmal in die Rolle von James Bond zu schlüpfen ist für viele Hollywoodstars ein großer Traum. Doch Marvel-Star David Dastmalchian hat an einer anderen Rolle im neuen "James Bond"-Film Interesse: Er will unbedingt den Bösewicht spielen! In einem Interview mit "Slash Film" äußerte er sich wie folgt dazu: "Wer auch immer das liest, nimmt es als Zeichen. Ihr solltet diese Zeile in diesem Moment lesen, während ihr über die Zukunft des Franchise nachdenkt. Glaubt mir, wenn ich sage, dass ich als Feind von 007 etwas bringen kann, das noch niemand zuvor gesehen hat."

Neuer James Bond: Er ist der Favorit für die 007-Rolle

Eines scheint immerhin klar zu sein: Es wird ein Mann sein, der als James Bond zurückkehrt, und zwar - beides ist gute und zwingende Tradition für die Eon Productions - ein Brite. Derzeitiger Favorit bei den englischen Buchmachern und den 007-"Glaskugel"-Guckern auf der britischen Insel ist Aaron Taylor-Johnson (33). Nach Einsätzen als Quicksilver in zwei "Avengers"-Filmen ist er den Marvel-Fans ebenso vertraut wie Action-Freunden seit "Bullet Train".

Aaron Taylor-Johnson ist aktuell der heiße Anwärter auf die 007-Rolle.
Aaron Taylor-Johnson ist aktuell der heiße Anwärter auf die 007-Rolle.© picture alliance / Nick Zonna

Wenn man davon ausgeht, dass die Bond-26-Produktion frühestens im kommenden Jahr starten wird, dann hätte Taylor-Johnson nach jetzigem Stand Zeit: Im August 2024 soll "Kraven The Hunter" starten. In der Marvel-Produktion, dem sechsten Film innerhalb von "Sony's Spider-Man Universe" (SSU), wird er den Titel-Schurken spielen.

Zeit. Das ist ein absolutes Must-Have für Bond-Anwärter. Denn der exklusive Agentenvertrag würde über mindestens zehn Jahre laufen, heißt es. Erfahrungsgemäß tun sich das "bereits gewachsene Stars" nicht an, weshalb mit Publikumsfavoriten wie Henry Cavill, Tom Holland und Idris Elba nicht zu rechnen ist, meint auch "Movie Pilot".

Spannend: Eine KI zeigt, wie die James Bond-Favoriten in der 007-Rolle aussehen würden.

Anzeige

Das sagt Aaron Taylor-Johnson zu den Gerüchten

In einem Interview mit "Vanity Fair" wurde der Hollywoodstar vor wenigen Wochen auf die Gerüchte angesprochen. Doch Aaron Taylor-Johnson hielt sich darüber sehr bedeckt. So sagte er:

Ich konzentriere mich einfach auf die Dinge, die ich jetzt in meinen Händen halten kann.

Aaron Taylor-Johnson,, 2023

Mehr Infos über das Interview mit Aaron Taylor-Johnson gibt es hier.

Potenzielle James Bond-Nachfolger laut KI
News

Künstliche Intelligenz erweckt Bond-Favoriten zum Leben

Sieht SO etwa der nächste James Bond aus? KI zeigt Henry Cavill & Kollegen als 007-Agenten!

Fans spekulieren heftig über den neuen James Bond. Potenzielle Nachfolger für Daniel Craig werden diskutiert und auf Social Media favorisiert. Ein Künstler hat mit KI Favoriten als Bond auf Instagram visualisiert.

  • 26.10.2023
  • 11:05 Uhr
Anzeige

Auch diese Schauspieler gelten als Favoriten

Neben Aaron Taylor-Johnson sind natürlich auch weitere Schauspieler als Nachfolger von Daniel Craig im Gespräch - so zum Beispiel Ex-"The Witcher"-Darsteller Henry Cavill, "Rogue Agent"-Star James Norton und "Bridgerton"-Darsteller Regé-Jean Page. Eine Übersicht über alle 22 "James Bond"-Favoriten findest du hier!

James Bond 26: Produktionsbeginn frühestens 2024

Christopher Nolan steht zu der Aussage, dass er gerne mal einen Bond drehen würde. Aber er knüpfte Bedingungen und will neben der Regie auch das Drehbuch übernehmen, wie er es auch bei elf seiner zwölf Regie-Arbeite fürs Kino tat. Das könnte zum No-Go für das Produzententeam Barbara Broccoli und Michael G. Wilson werden. Broccoli hat angeblich schon durchsickern lassen, dass Neal Purvis und Robert Wade beim Drehbuch wieder mitmischen sollen - was sie seit "Die Welt ist nicht genug" (1999) bei jedem Bond taten.

Bezüglich der Regie sollen Broccoli und Wilson auch schon jemanden kontaktiert - und sich eine Absage geholt haben. Angeblich loteten sie bei Sam Mendes, der mit "Skyfall" (2012) und "Spectre" (2015) bereits zwei Bonds inszenierte, dessen Interesse an einem dritten Film aus - und stießen auf wenig Gegenliebe. Mendes soll abgesagt haben.

Es gibt also viele Vermutungen und wenig Konkretes. Aber: Soll die Produktion wirklich in der zweiten Jahreshälfte von 2024 beginnen, dann sollte bis zum Jahresende 2023 Klarheit bestehen - und mit einem Kinostart vor 2026 ist nicht zu rechnen.

Das könnte dich auch interessieren
James Gunn lenkt inzwischen die Geschicke der DC-Verfilmungen.
News

Regisseur James Gunn verrät: Dreharbeiten zum "Superman"-Film sind gestartet

  • 02.03.2024
  • 10:15 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group