- Bildquelle: Sebastian Narita © Sebastian Narita

Mit einer Haarverlängerung zur Traummähne

Unsere Haare sind uns wichtig und wir verbringen viel Zeit mit der täglichen Pflege und dem Styling, probieren verschiedene Schnitte, Farben und Frisuren aus. Doch nicht jede:r ist mit einer dichten und vollen Haarmähne gesegnet, manche Haare wachsen einfach nicht über Schulterlänge hinaus. Hier können Echthaar-Extensions helfen: Die Haarverlängerung macht den Traum von der langen Mähne sozusagen über Nacht wahr. Und das nicht nur für Stars wie Vanessa Hudgens, die ihren Bun bei den Oscars 2022 mit Extensions aufgemotzt hat. Auch wir können uns mit einer Haarverlängerung dauerhaft oder für einen bestimmten Anlass oder Haarschnitt den Traum von langen Haaren erfüllen!

Haarverlängerung mit Clip-in-Extensions

Clip-ins sind die einfachste und schnellste Methode für eine Haarverlängerung. Sie sind besonders schonend, da sie einfach mit Kämmchen oder kleinen Spangen für einen Tag ins Haar gesteckt und vor dem Schlafengehen wieder entfernt werden.

So funktioniert’s:

  1. Trennt einzelne Haarpartien ab.
  2. Steckt die Extensions mit kleinen Kämmen oder Spangen an eurem eigenen Haar fest.
  3. Entfernt die Extensions vor dem Schlafengehen, da sie sonst verkletten und kaputtgehen können.

Das sind die Vorteile von Clip-ins:

  • Clip-ins sind günstig
  • die Eigenhaare werden nicht geschädigt
  • sie können schnell angebracht und der Frisur angepasst werden

Das sind die Nachteile von Clip-ins:

  • Clip-ins müssen jeden Tag neu eingesetzt werden

Wie langen halten die Extensions?

Wenn die Clip-ins gut gepflegt werden, könnt ihr sie jahrelang aufbewahren und immer wieder benutzen. 

Das sind die Kosten:

Clip-ins gibt es aus Kunsthaar und Echthaar. Kunsthaar-Clip-ins bekommt ihr schon für 10 bis 35 Euro, Clip-in-Extensions aus Echthaar von hochwertiger Qualität kosten je nach Länge um 100 Euro. 

Clip-In Haarverlängerung
Haarverlängerung dank Clip-Ins! Wie werden die Clip-Extensions angebracht und wie lange halten diese? © DragonImages

Haarverlängerung mit Keratin Bondings

Keratin-Bonding-Extensions werden mithilfe eines Ultraschall-Connectors oder einer Wärmezange in die Haare eingearbeitet. Damit euer Haar dabei nicht beschädigt wird, lasst ihr am besten einen Profi ans Werk, denn er weiß genau, wie viel Hitze euer Haar verträgt.

So funktioniert’s:

  1. Zuerst wird der obere Teil der Haare hochgesteckt.
  2. Nun wird eine Strähne in der Dicke der Bonding-Strähne abgeteilt.
  3. Auf der abgeteilten Strähne wird eine Bonding-Schablone platziert und mit Haarklammern befestigt. 
  4. Nun wird die Extension-Strähne nahe der Kopfhaut so platziert, dass die eigene Haarsträhne in dem Bonding liegt.
  5. Echthaar und Bonding werden mit einer Wärmezange für einige Sekunden zusammengepresst und dauerhaft verbunden.
  6. Die Verbindung wird mit Daumen und Zeigefinger gleichmäßig gerollt.
  7. Der Vorgang wird für jede einzelne Strähne wiederholt. 

Das sind die Vorteile von Keratin Bondings:

  • dauerhafte Haarverlängerung
  • die Verbindungsstellen sind kaum sichtbar

Das sind die Nachteile von Keratin Bondings:

  • die Hitzebehandlung kann das Haar schädigen
  • die Einarbeitung der Bondings dauert ca. 2 bis 3 Stunden
  • Keratin Bondings lassen sich nicht ohne fremde Hilfe anbringen
  • Echthaar-Extensions sind ziemlich teuer

Wie lange halten Keratin Bondings?

Bei guter Pflege und hochwertiger Qualität könnt ihr die Extensions bis zu 6 Monate tragen. Die Tragedauer ist jedoch auch vom Wachstum des Haars abhängig: Je schneller es wächst, desto eher müsst ihr die Extensions erneuern, da die Verbindungsstelle mit der Zeit sichtbar wird.

So werden Bondings entfernt:

Zur Entfernung der Bondings wird eine spezielle Multifunktionszange benötigt, die die Verbindungsstellen "aufbricht". Die Verbindungen werden Strähne für Strähne mit der Zange geknackt und anschließend mit einem Bonding-Remover aufgelöst. Das erfordert einiges Know-how und ist sehr zeitaufwendig, besser ist es, die Extensions vom Profi entfernen zu lassen.

Das sind die Kosten:

Keratin-Bonding-Extensions aus Echthaar sind nicht günstig: Eine Länge von 20 Zentimetern kostet etwa 500 Euro, eine Länge von 60 Zentimetern kann bis zu 1000 Euro kosten. Die Entfernung der Extensions beim Profi kostet je nach Länge ca. 40 bis 100 Euro.

Keratin Bonding Extensions
Hier wird eine Wärmezange benötigt: Keratin Bonding Extensions solltet ihr stets mit der Hilfe von einem Profi anbringen. © RobertoDavid

Haarverlängerung mit Micro-Ring-Extensions

Micro-Ring-Extensions eignen sich nicht nur zur Haarverlängerung, sondern auch sehr gut zur Haarverdichtung. Bei dieser Methode werden die Extensions mithilfe eines Metallrings am Eigenhaar befestigt.

So funktioniert’s:

  1. Das Deckhaar wird abgeteilt und mit einer Klammer nach oben abgesteckt.
  2. Nun wird eine Strähne in der Dicke der Extension abgeteilt.
  3. Anschließend wird die eigene Haarsträhne mithilfe einer großen Plastikschlaufe durch den Micro-Ring an der Extension-Strähne gezogen.
  4. Etwa 1 Zentimeter von der Kopfhaut entfernt wird der Micro-Ring platziert.
  5. Zum Schluss wird der Ring mit einer speziellen Zange kräftig zusammen gedrückt.
  6. Der Vorgang wird für jede einzelne Strähne wiederholt.

Das sind die Vorteile von Micro-Ring-Extensions:

  • dauerhafte Haarverlängerung
  • die Verbindung von Eigenhaar und Extension erfolgt rein mechanisch, ohne Kleben
  • die Anbringung ist easy und kann mit etwas Übung von einer Freundin oder einem Freund durchgeführt werden
  • günstiger als Bonding

Das sind die Nachteile von Micro-Ring-Extensions:

  • die Einarbeitung dauert etwa 2 Stunden
  • zum Anbringen der Ringe wird Hilfe benötigt
  • das Eigenhaar muss dicht genug sein, um die Ringe zu verdecken

Wie langen halten Micro-Ring-Extensions?

Bei guter Pflege können die Micro-Ring-Extensions bis zu 6 Monate halten. Achtet jedoch darauf, dass sie nicht zu weit herauswachsen.

Das sind die Kosten:

Für die Einarbeitung der Micro-Ring-Extensions im Salon müsst ihr je nach Länge und Dichte mit 125 bis 500 Euro rechnen. Das Entfernen der Haarverlängerung beim Profi kostet etwa 40 bis 100 Euro.

gängige Methoden für eine Haarverlängerung
Keratin Bondings, Micro-Ring-Extensions und Clip-Ins – im Beauty-Artikel verraten wir euch die Unterschiede der gängigen Methoden zur Haarverlängerung. © dimid

Haarverlängerung mit Tape-Extensions

Tape-Extensions gehören zu den günstigen Varianten der Haarverlängerung. Sie werden auch als "Quikkies" bezeichnet – weil’s so schnell und einfach geht. Hochwertige Echthaare sind an Klebestreifen befestigt und werden einfach an jeder gewünschten Stelle am Eigenhaar angebracht. Ihr könnt sie selbstständig anbringen und mit einem Tape-Löser wieder entfernen.

So funktioniert’s:

  1. Wascht und trocknet eure Haare wie gewohnt, verwendet jedoch keine Stylingprodukte.
  2. Trennt dort eine Haarpartie ab, wo die Verlängerung angebracht werden soll.
  3. Klebt den Klebestreifen mit der Extension an die abgetrennte Haarlinie.
  4. Um die maximale Klebekraft zu erreichen, sollte das Haar anschließend 3 bis 4 Tage nicht gewaschen werden.

Das sind die Vorteile von Tape-Extensions:

  • die Extensions können schnell und einfach angebracht werden, ohne fremde Hilfe
  • flexible Anbringung
  • das Eigenhaar wird nicht geschädigt.

Das sind die Nachteile von Tape-Extensions:

  • die Haarverlängerung ist nicht dauerhaft.

Wie langen halten Tape-Extensions?

Tape-Extensions halten je nach Klebestärke 4 bis 6 Wochen. Bei guter Pflege lassen sie sich mehrmals verwenden, dazu müsst ihr nur die Tapes auswechseln.

Das sind die Kosten:

Für die Haarverlängerung müsst ihr Kosten zwischen 25 und 150 Euro einplanen. Wenn ihr die Tape-ins selber anbringt, seid ihr mit 25 bis 35 Euro dabei. Für das fachgerechte Anbringen im Salon solltet ihr mit 150 Euro und mehr rechnen.

Lange Haare dank Extensions
Lange Haare dank Extensions – hier verraten wir euch, worin die Unterschiede zwischen Kunst- und Echthaar liegen. © Delmaine Donson

Haarverlängerung: Echthaar oder Kunsthaar?

Sobald ihr euch mit dem Thema Haarverlängerung beschäftigt, kommt die Frage auf: Echthaar oder Kunsthaar? Die beiden Varianten unterscheiden sich grundlegend und haben jeweils ihre Vor- und Nachteile. Kunsthaar ist meist deutlich günstiger und in allen erdenklichen Farben erhältlich. Allerdings lässt es sich nicht färben und nur bedingt stylen. Echthaar hat den Vorteil, dass es sehr natürlich aussieht, sich färben oder tönen lässt und mit Lockenstab oder Glätteisen gestylt werden kann. Allerdings ist es teurer als Kunsthaar. Wenn ihr über einen längeren Zeitraum einen natürlichen Look haben und die Haare wie eure eigenen stylen wollt, werdet ihr mit Echthaar-Extensions gut klarkommen. Möchtet ihr die Haarverlängerung jedoch nur gelegentlich für bestimmte Anlässe tragen, sind Kunsthaar-Extensions eine kostengünstige Alternative.

FAQ Haar Extensions
Wie lange hält eine Haarverlängerung? Was gibt es bei der Pflege von Haar-Extensions zu beachten? Wir klären auf! © BONDART

Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick

Wenn ihr euch mit dem Thema Haarverlängerung beschäftigt, treten viele Fragen auf. Wir haben die wichtigsten für euch zusammengestellt.

Wie viel kosten Extensions?

Je nach Methode, Länge und Menge der Extensions sind die Kosten extrem unterschiedlich. Tape-ins könnt ihr ab 25 Euro kaufen, dauerhafte Bonding-Extensions kosten bis zu 1000 Euro.

Wie schädlich sind Extensions für die Haare?

Grundsätzlich sind Extensions nicht schädlich. Allerdings kann die Hitzeeinwirkung bei nicht fachgerechter Anbringung von Keratin-Bonding-Extensions die Haare schädigen. 

Wie lange halten Extensions?

Clip-ins werden nur für einen Tag angebracht, da sie vor dem Schlafengehen wieder entfernt werden müssen. Dauerhafte Extensions wie Keratin-Bonding-Extensions oder Micro-Ring-Extensions halten bei guter Pflege bis zu 6 Monate.

Welche Extensions halten am längsten?

Keratin-Bonding-Extensions oder Micro-Ring-Extensions sind dauerhafte Haarverlängerungen, die bei guter Pflege bis zu 6 Monate halten können.

Wie pflege ich meine Extensions richtig?

Extensions lassen sich am besten aufrecht unter der Dusche waschen. Shampooniert dafür vorsichtig die Kopfhaut ein und lasst das Shampoo über die Längen laufen. Spült anschließend mit reichlich Wasser nach und massiert eine Pflegekur in die Spitzen. 

Die neuesten Artikel zum Thema Haare & Frisuren