- Bildquelle: wundervisuals © wundervisuals

Was ist Vitamin D?

Vitamin D, auch das Sonnenvitamin genannt und letztlich nichts anderes als eine Gruppe fettlöslicher Vitamine, ist lebensnotwendig für den menschlichen Körper. Es spielt eine wesentliche Rolle für unseren Calciumhaushalt und den Knochenaufbau. Unser Körper kann das Vitamin mithilfe von Sonnenlicht selber herstellen, über die Nahrung oder durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln aufnehmen. Vitamin D ist ein essenzieller Nährstoff, auf den der Körper nicht verzichten kann. Allein etwa 70 Prozent der Menschen in Deutschland leiden an einem Vitamin-D-Mangel - dieser hat unterschiedliche Auswirkungen und kann gravierende Folgen mit sich bringen. Daher ist eine ausreichende Versorgung mit dem Vitamin sehr wichtig.

Vitamin D bringt euer Hautbild zum Strahlen
Schöne und gesunde Haut – findet heraus, wie Vitamin D euer Hautbild zum Strahlen bringt! © Peopleimages

Wie wird Vitamin D produziert?

Anders als bei den meisten Vitaminen kann der Körper Vitamin D ganz allein in der Haut produzieren. Alles, was unsere Haut dafür braucht, ist die Sonne. Doch nicht nur die Sonne ist elementar für die Vitamin-D-Produktion, auch die Haut selbst spielt eine entscheidende Rolle: Mithilfe der UV-B-Strahlung, die in den Sonnenstrahlen enthalten sind, kann die Haut Vitamin D produzieren, welches dann über das Blut in den ganzen Körper transportiert wird. Hier gibt es jedoch von Person zu Person Unterschiede, wie viel Vitamin D aufgenommen und umgewandelt werden kann:

  • Hauttyp: Je heller euer Hauttyp, desto mehr Vitamin D kann eure Haut herstellen.
  • Sonne: Je intensiver die Sonne bzw. der UV-Index, desto mehr Vitamin D.
  • Jahreszeit: Der Winkel der Sonne spielt eine große Rolle, deshalb bekommen wir im Sommer auch mehr Vitamin D, als im Winter.
  • Kleidung: Bedecken wir unsere Haut mit langer Kleidung, kann dies die Vitamin-D-Produktion hemmen.
  • Sonnenschutz: Auch der Einsatz von Sonnencreme wirkt der Vitamin-D-Produktion entgegen
  • Alter: Je älter ihr seid, desto weniger Vitamin D kann euer Körper produzieren.

Neben dieser Methode kann auch ein geringer Teil an Vitamin D über Lebensmittel aufgenommen werden. Bei zu wenig Sonnenlicht oder Vitamin-D-Mangel hat man zudem die Möglichkeit, auf Vitamin-D-Präparate zurückzugreifen.

Vitamin D und dessen Wirkung

Vitamin D hat viele Benefits und ist unverzichtbar für unseren Körper. Wie bereits erwähnt ist Vitamin D wichtig für unseren Calciumhaushalt und den Knochenaufbau. Zudem stärkt das Sonnenvitamin unser Immunsystem, welches wiederum den Körper vor Schadstoffen und Krankheitserregern schützt. Neben den gesundheitlichen Aspekten hat das Sonnenvitamin darüber hinaus Auswirkungen auf die Muskeln und unsere Haut, denn das Vitamin steuert das Zellwachstum. Dadurch wird auch unsere Haut beeinflusst. Trockene Haut oder Entzündungen können Anzeichen für einen Vitamin-D-Mangel sein.

Vitamin D – Das sind die Beauty Benefits

Vitamin D ist wichtig für ein schönes Hautbild und für eine gesunde Haut. Mit einem optimalen Vitamin-D-Spiegel produziert der Körper antibakterielle Peptide, die einige positive Effekte auf unsere Haut haben:

  • Schutz vor Infektionen
  • Schnelle Wundheilung
  • Ebenmäßige Haut
  • Zellerneuerung
  • Vorbeugung von Entzündungen
  • Unterstützung des Immunsystems
Schöne Zähne dank Vitamin D
Warum Sonnenvitamin eine positive Wirkung auf deine Zähne hat, verraten wir euch im Beauty-Artikel. © Westend61

Vitamin D für die Zähne

Das Vitamin der Sonne fördert die Aufnahme von Calcium aus der Nahrung. Durch den erhöhten Calciumspeicher im Körper wird der Zahnschmelz gestärkt. Auch die Bildung von antibakteriellen Peptiden durch Vitamin D hilft gegen Entzündungen und schützt sogar vor Karies. Der positive Einfluss des Vitamins auf unser Immunsystem, das Zellwachstum und die Zellentwicklung wirkt sich also auch auf die Zahnentwicklung sowie den Erhalt der Zahngesundheit aus.

Vitamin D für die Hauterneuerung

Vitamin D ist ein wahrer Alleskönner, denn neben den gesundheitlichen Vorteilen hat das Vitamin außerdem eine positive Wirkung auf unsere Haut. Vitamin D wirkt im Körper wie ein steuerndes Hormon und reguliert so wichtige Prozesse im Körper sowie in der Haut, die bekanntlich ja das größte Organ des Menschen ist. Jede Minute muss unser Körper mehrere zehntausend Hautzellen erneuern – dieser Prozess ist abhängig von Vitamin D, da das Vitamin die benötigten Botenstoffe für die Zellerneuerung innehat. Somit ist Vitamin D für die Erneuerung unserer Haut essenziell: Fehlt unserer Haut Vitamin D, trocknet diese schnell aus, ist faltig oder wird dünner.

Vitamin D ist enorm wichtig für ein gesundes Hautbild
Vitamin D ist enorm wichtig für ein gesundes Hautbild – ein natürliches Beauty-Mittel gegen Akne, Unreinheiten und auch trockene Haut. © Merlas

Das Sonnenvitamin als Schutzschild für eine gesunde Haut

Wie bereits erwähnt ist Vitamin D die Grundlage für einen gesunden Körper und gesunde Haut. Vitamin D fördert die Wundheilung und unser Immunsystem. Die Produktion von antibakteriellen Peptiden wird durch Vitamin D unterstützt. Somit heilt Vitamin D Wunden schneller und schützt sie vor möglichen Entzündungen. Zudem dient Vitamin D als Schutzschild für unsere Haut und es hält die Abwehrbarriere aufrecht.

Vitamin D als Mittel gegen Akne

Akne entsteht durch eine Störung der Talgdrüsen, die dafür zuständig sind, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Wenn diese Drüsen verstopfen, führt das zu vermehrten Bakterien und damit zu den Symptomen der Akne. Durch die Produktion von antibakteriellen Peptiden mithilfe von Vitamin D werden Entzündungen gelindert oder sogar verhindert. Auch ein starkes Immunsystem kann die Akne-Symptome deutlich lindern. Neben diesen Aspekten reguliert das Vitamin auch andere Hormone und die Talgdrüsen, was einen wesentlichen Einfluss auf eine gesunde Haut hat.

Vitamin D für ein schönes Hautbild – Fazit

Alle genannten Aspekte sind ausschlaggebend für unser Hautbild. Vitamin D produziert antibakterielle Peptide, stärkt die Immunabwehr und reguliert die Talgdrüsen der Haut sowie andere Hormone in unserem Körper. Vitamin D ist also enorm wichtig für eine gesunde, gepflegte Haut. Und wer eine gesunde Haut hat, der hat auch weniger mit Unreinheiten, Pickeln, fettiger Haut oder zu trockener Haut zu kämpfen.

Vitamin D macht glücklich
Hautbild, Ernährung sowie euer Wohlbefinden – wir verraten euch, warum Vitamin D so gesund ist und warum es wirklich glücklich macht! © Alessandro Biascioli

Vitamin D als Schutz vor Hautkrankheiten

Vitamin D ist entscheidend für einen gesunden Körper. Ein adäquater, ausgeglichener Vitamin-D-Spiegel verhindert oder verbessert Krankheiten, vor allem auf der Haut. Der antibakterielle Effekt und das gestärkte Immunsystem wirken Hautkrankheiten wie Schuppenflechte, Neurodermitis und vielen  weiteren entgegen.

Welche Auswirkungen hat ein Vitamin-D-Mangel?

Wie oben bereits erwähnt hat Vitamin D sehr viele unterschiedliche und wichtige Effekte auf unseren Körper. Im Umkehrschluss heißt das, dass ein Vitamin-D-Mangel zu unterschiedlichsten Symptomen führen kann. Aus diesem Grund ist es schwer allein mithilfe der Symptome einen Vitamin-D-Mangel zu diagnostizieren.

Daran könnt ihr einen Vitamin-D-Mangel erkennen:

  • Schlafprobleme
  • ein schlechtes Hautbild
  • Knochen- und Rückenschmerzen
  • Müdigkeit
  • schlechte Wundheilung
  • Haarausfall
  • Kopfschmerzen
  • Anfälligkeit für Infekte

Was ihr gegen einen Vitamin-D-Mangel tun könnt 

Einen optimalen Vitamin-D-Spiegel könnt ihr auf unterschiedlichen Wegen erreichen. Unsere Empfehlung: Eine Portion Tageslicht und Sonne, und das jeden Tag tut. Das wird eurer Haut und eurem generellen Wohlbefinden guttun. Verlasst also regelmäßig eure vier Wände, egal ob Sommer oder Winter, Sonne oder Wolken – denn Sonnenlicht ist ganz entscheidend bei der Produktion des Vitamins. Schon wenige Minuten in der Sonne fördern die Vitamin-D-Bildung. Zusätzlich solltet ihr eure Ernährung anpassen und auf Vitamin-D-reiche Lebensmittel zurückgreifen, auch wenn lediglich 10 bis 20 Prozent des Vitamin-D-Bedarfs durch unsere Ernährung abgedeckt werden können. Wer trotzdem einen Vitamin-D-Mangel hat, kann Nahrungsergänzungsmittel nehmen.

Lebensmittel mit viel Vitamin D

Auch in Lebensmitteln ist Vitamin D enthalten. Zwar wird nur ein kleiner Teil des Bedarfs aus der Nahrung gedeckt, jedoch ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung trotzdem enorm wichtig. Aber welche Lebensmittel sind gut für einen ausgeglichenen Vitamin-D-Haushalt? Es gibt viele Nahrungsmittel, in denen Vitamin D enthalten ist. Vor allem Lebensmittel wie Fisch, Öle, verschiedene Fette oder Eier haben einen hohen Vitamin-D-Anteil.

Vitamin-D-Präparate bei Vitamin-D-Mangel

Bei einem Vitamin-D-Mangel könnt ihr auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen. Diese sind in zwei Kategorien unterteilt. Zum einen gibt es Solo-Präparate, in denen nur Vitamin D enthalten ist, und zum anderen Kombi-Präparate, die mit anderen Wirkstoffen gemischt sind. Diese Präparate werden oft mit anderen Vitaminen oder mit Calcium kombiniert. Die Produkte gibt es in unterschiedlichen Darreichungsformen. Am geläufigsten sind Vitamin-D-Tropfen, -Tabletten oder Kapseln.

Vitamin-D-Überdosis – Das sind die Folgen

Eine Überdosis an Vitamin D rein durch Sonneneinstrahlung ist nicht möglich. Allerdings solltet ihr bei der Einnahme von Vitamin-D-Präparaten auf die Dosierung achten: Auch wenn die Produkte rezeptfrei erhältlich sind, sollte die Einnahme von Vitamin-D-Präparaten vorher mit einer Ärztin oder einem Arzt abgesprochen werden. Denn: Eine Überdosierung an Vitamin D kann unangenehme Konsequenzen haben. Erhöhter Durst, Übelkeit und sogar Nierensteine können die Folgen sein. 

Vitamin D – Das ist unser Tagesbedarf 

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) liegt der Vitamin-D-Bedarf ab etwa einem Lebensjahr bei rund 20 Mikrogramm pro Tag. Säuglinge bis zu 12 Monaten brauchen etwa die Hälfte, also 10 Mikrogramm. Die empfohlene Tagesmenge ist so gut wie für jeden Menschen gleich. Eine Menge von 20 Mikrogramm am Tag ist also optimal für einen guten Vitamin-D-Spiegel - wird dieser nicht erreicht oder überschritten, kann das Folgen für die Gesundheit haben.

Fakten über Vitamin D
Wie hoch ist der Tagesbedarf an natürlichem Vitamin D? Warum ist es eigentlich so wichtig? Und wie lässt sich ein Vitamin-D-Mangel erkennen? Hier findet ihr die Antworten. © RyanJLane

Die neuesten Artikel zum Thema Gesicht & Körper