- Bildquelle: GettyImages-Nestea06 © GettyImages-Nestea06

Wimpernpflege: Darauf solltest du achten

Für lange, volle Wimpern, greifen die meisten von uns wahrscheinlich fast täglich zur Mascara. Doch das ständige Tuschen kann deine Lashes sehr beanspruchen und macht sie mit der Zeit spröde und brüchig. Damit es gar nicht erst soweit kommt, ist die richtige Pflege das A und O. Dazu gehört natürlich auch die tägliche Reinigung deiner Wimpern. Beim Entfernen deiner Mascara solltest du immer darauf achten, nicht zu stark zu Rubbeln. Tränke lieber ein Wattepad in Make-up-Entferner und lasse es einige Sekunden auf deinem geschlossenen Auge einwirken. Danach gelingt das Entfernen schon fast wie von Zauberhand.

Die Wahl der richtigen Mascara 

Für schöne, gesunde und voluminöse Wimpern spielt natürlich auch die Wahl der richtigen Mascara eine wichtige Rolle. Besonders bei Wimpern, die dazu neigen, schnell abzubrechen, lohnt es sich in ein hochwertiges Produkt zu investieren. Dabei kannst du zusätzlich darauf achten, dass die Wimperntusche deiner Wahl auch viele pflegende Wirkstoffe wie Jojobaöl oder Glycerin beinhaltet und auf einer möglichst natürlichen Formel beruht. So wird deine tägliche Makeup-Routine auch gleichzeitig zu einem Beauty-Treatment für deine Lashes.

Finde deine perfekte Mascara
Welche Mascara ist die richtige für perfect lashes? Wir haben die Beauty-Hacks für den perfekten Wimpernaufschlag in unserem Beauty-Artikel. © GettyImages-g_Slavica

Wimpernfärben

Wer keine Lust auf tägliches Tuschen hat, für den bietet das Wimpernfärben eine zeitsparende Alternative. Bereits nach einer Anwendung, wirken die Wimpern voller, einzelne Härchen länger und der Augenaufschlag um einiges intensiver. Kein Wunder also, dass das Beauty-Treatment immer beliebter wird. Vor allem für den Strandurlaub oder für Menschen mit blonden Wimpern ist das Wimpernfärben ein heiliger Gral. Dabei können wir entweder zum Profi oder einfach selbst Hand anlegen. 

Selber machen

Wer sich an die DIY-Variante traut, der sollte vor allem eins beachten: Niemals normales Haarfärbemittel zum Wimpern färben nehmen, denn die Inhaltsstoffe sind für unsere empfindlichen Augen viel zu aggressiv! Dafür gibt es spezielle Wimpernfärbemittel, die du schon für ein paar wenige Euro in der Drogerie ergattern kannst. Zwar kostet das Set in der ersten Anschaffung etwas mehr, als die Behandlung beim Profi, dafür kannst du deine Wimpern damit viele Male selbst behandeln. Neben Schwarz und Braun gibt es auch einige außergewöhnliche Farben wie Grau oder Rotbraun. Orientiere dich bei der Farbwahl am besten an deinen Augenbrauen und vermeide zu harte Kontraste. Bevor es ans Färben geht, das Wichtigste zuerst: Reinige deine Wimpern gründlich und gehe sicher, dass alle Fettrückstände in deiner Augenpartie entfernt werden. 

Step 1: Danach mischt du die die Farbe nach Packungsaufschrift an und rührst die Entwicklerflüssigkeit mit dem Stäbchen unter, solange bis die Flüssigkeit vollständig von der Farbe aufgenommen wurde. Sobald die Farbe wie eine zähflüssige Mascara aussieht, kannst du mit dem Auftragen beginnen. 

Step 2: Dafür gehst du mit dem Mascarabürstchen durch deine Wimpern, als würdest du sie tuschen. Achte darauf, dass möglichst keine Farbe an dein Augenlid kommt. Um das zu vermeiden, trägst du am besten Vaseline oder eine Fettcreme auf dein Lid auf. 

Step 3: Nach 5-10 Minuten EInwirkzeit kannst du die Farbe mit lauwarmen Wasser und einem Wattepad abnehmen. Voilà, fertig ist der perfekte Augenaufschlag!

Beim Profi

Du willst auf Nummer sicher gehen oder einfach nicht mit Farbe herumhantieren? Dann ist der Gang zum Experten für dich die perfekte Option. Ob beim Friseur, im Kosmetiksalon oder im  Make-up-Studios – fast überall findest du einen Profi, der dir  zu dauerhaft schöne und dunkle Wimpern verhilft. Die Behandlungskosten liegen bei ca. 15 Euro, dafür hält das Ergebnis jedoch bis zu 6 Wochen. 

Wimpern für den perfekten Augenaufschlag
Wimpern für den perfekten Augenaufschlag – ja, das wollen wir alle! Wir verraten euch die Beauty-Hacks für den perfect lashes look! © GettyImages-Nataliia Sinchuk

Wimpernwachstum beschleunigen mit Wimpernserum 

Wer nicht von Natur aus mit langen, vollen Wimpern gesegnet ist, der kann zu einem Wimpernserum greifen. Wunderserum hat vor allem in den letzten Jahren viele Beauty-Herzen für sich gewinnen können, denn es hält, was es verspricht! Die Auswahl ist natürlich auch hier riesengroß.  

Wimpernserum von RevitaLash (ab ca. 65 Euro): Ein Klassiker, auf den viele schwören ist das Serum von RevitaLash. Bereits nach 4 Wochen sind die Wimpern sichtbar voller und länger. Außerdem schützt es gleichzeitig vor dem Ausfallen.

Wimpernserum "Lashes" von M1 Select (ca. 20 Euro): Mit hochwertigen Inhaltsstoffen wie Hyaluronsäure, Kamillenextrakt und Panthenol, lässt dieses Serum die Wimpern länger und vor allem um einiges dichter werden.

"Wimpernserum" von KU2 Cosmetics (ca. 50 Euro): Längere und vollere Wimpern schon nach 15 Tagen? Klingt fast zu schön um wahr zu sein. Doch dieses – zugegebenermaßen hochpreisige – vegane Produkt soll unsere Wimpern-Träume wahr werden lassen. Und das Beste? Wer nach 40 Tagen noch keinen Unterschied merkt, bekommt sein Geld zurück – cool!

Wimpernverlängerung: Fake Lashes, 1:1 Verlängerung & mehr

Den dramatischsten Augenaufschlag erzielen wir ganz klar mit Fake Lashes - und auch hier ist die Auswahl riesig. 

Fake Lashes: Die einfachste und günstigste Variante sind Fake Lashes zum Ankleben. Die gibt es bereits für wenig Geld in der Drogerie. Je nach Qualität der Haare können sie aber auch gerne mal ein paar Euro mehr kosten. Alles was du dafür brauchst ist Wimpernkleber und ein wenig Fingerspitzengefühl. Doch beachte: Fake Lashes sind nichts von langer Dauer! Sie sind eher ein kleines Highlight für ein schickes Abendessen oder eine Party Night.

1 zu 1 Verlängerung:Die permanente Wimpernverlängerung macht den Traum von dichten und langen Wimpern wahr. Dabei werden künstliche Wimpern dauerhaft auf den natürlichen Wimpernkranz geklebt. Bis zu 100 künstliche Wimpern pro Auge sorgen für einen unwiderstehlichen Augenaufschlag - und es fühlt sich trotzdem an wie ein Hauch von Nichts. Das ganze hat natürlich seinen Preis. Die erste Anwendung kann gerne mal 200 bis 300 Euro kosten. Das Auffüllen wird dann mit ca. 90 Euro etwas günstiger. Das Ergebnis hält übrigens ca. 3 Wochen, danach steht ein erneuter Termin zum Auffüllen an. Das Wimpernwunder gehört somit wohl zu den zeitintensivsten Methoden.

Wimpernlifting & Wimpernwelle

Wer den ganzen Tag mit Traumwimpern bestechen möchte, sollte seinen Wimpern ein Lifting gönnen. Durch ein Wimpernlifting werden die Härchen weit nach oben gebogenen, was den Blick offener und strahlender wirken lässt. Die Wimpernzange ist ab sofort also arbeitslos. Das Beste daran: Es wird nicht mit False Lashes gearbeitet, sondern deine eigenen Wimpern werden mit zusätzlich etwas Farbe in Schwung gebracht. Wie genau das funktioniert und welche Möglichkeiten es gibt, verraten wir dir! 

So bekommst du lange Wimpern!
Perfekte Wimpern: In unserem Beauty-Artikel verraten wir euch, die besten Tipps und Tricks von Mascara, Wimpernverlängerung bis hin zur richtigen Wimpernpflege.

Generelles 

Der Beauty-Experte liftet deine Wimpern straight vom Ansatz nach oben. Dadurch wirken sie um einiges länger und der Look weniger "püppchenhaft". Die Behandlungskosten liegen bei 40 bis 70 Euro. Das Ergebnis hält bis zu acht Wochen.

Step 1: Nachdem die Augenpartie sanft gereinigt wurde, werden Silikon-Pads auf das obere Lid direkt an den Wimpernkranz geklebt, die Wimpern straff nach oben gelegt und in dieser Streckung an dem Silikon-Pad fixiert. 

Step 2: Anschließend wird eine Lotion aufgetragen, welche die Struktur der Wimpern auflöst – diese muss 15 bis 20 Minuten einwirken. 

Step 3: Danach wird die zweite Lotion aufgetragen, um die entstandene Biegung dauerhaft zu fixieren. Nach weiteren 20 Minuten Einwirkzeit ist das Lifting abgeschlossen. 

Step 4: Für den ultimativen Wow-Effekt werden die Lashes zum Abschluss noch schwarz gefärbt, da das Ergebnis so noch besser zur Wirkung kommt. 

Wimpernlifting selber machen

Wer sich ein DIY-Lifting verpassen will, der sollte vorab eines beachten: Die Anwendung muss immer am geschlossenen Auge durchgeführt werden, ansonsten können Chemikalien schnell ins Auge gelangen und das kann sogar zur Beeinträchtigung der Sehfähigkeit führen. 

Ein Wimpernlifting-Set für Zuhause gibt es bereits ab ca. 15 Euro. Und so funktioniert’s:

Step 1: Reinige deine Augenpartie gründlich von Fettrückständen.

Step 2: Nach der Reinigung kannst du deine unteren Wimpern abkleben. Dieser Schritt ist wichtig, damit die oberen und unteren Wimpern während der Eyelash-Behandlung nicht versehentlich aneinanderkleben.

Step 3: Anschließend wird ein Silikonkissen auf dem Augenlid fixiert, am besten ganz dicht über dem Wimpernkranz, damit deine Wimpern gut daran fixiert werden können.

Step 4: Nun wird das erste Gel mit einem Wattestäbchen aufgetragen, um die Wimpernstruktur aufzulösen. So kannst du sie anschließend in Form bringen.  Mit einem Holzstäbchen fixierst du jede einzelne Wimper an dem Silikonpad. Nach ca. 10 Minuten Einwirkzeit kannst du es wieder abnehmen. 

Step 5: Mit dem zweiten Gel wird diese Form gefestigt. Auch das kannst du nach ca. 10 Minuten Einwirkzeit wieder abwaschen. 

Step 6: Zum Schluss kannst du nun auch das Silikonpad entfernen. Meist bleiben noch ein paar Rückstände vom Kleber auf den Wimpern oder dem Augenlid. Die kannst du mit einem Make-up-Remover entfernen. 

Lange Wimpern von zu Hause: Do it yourself

Du hast im Moment nicht das nötige Kleingeld für eine Wimpernverlängerung vom Profi? Dann kannst du Wimpern-Extensions auch easy selbst anbringen. Alles, was du dafür brauchst, sind einzelne Wimpern, einen Kleber, der für einen dauerhaften Halt sorgt und eine Pinzette.

Step 1: Die Augenpartie reinigen. 

Step 2: Die einzelnen Wimpern mit einer Pinzette nehmen und in Kleber tunken. Achte darauf, nicht zu viel Kleber zu nehmen, sonst entstehen unschöne Verklebungen am Wimpernrand. Am besten arbeitest du dich von Außen nach Innen vor und beginnst am äußeren Wimpernkranz mit der längsten Wimper. 

Step 3: Im Abstand von zwei natürlichen, sollte immer eine falsche Wimper am Kranz geklebt werden. Arbeite hierbei möglichst genau, um ein schönes und natürliches Ergebnis zu erzielen. 

Step 4: Das innere Drittel des Auges kannst du meist sogar aussparen. So wirkt das Ergebnis noch natürlicher!

FAQ: Die häufigsten Fragen rund um das Thema Wimpern

Lange Wimpern, so geht's!
Perfekte lange Wimpern – wir verraten euch, die Beauty-Hacks rund um Wimpernverlängerung, Mascara und Wimpernserum. © GettyImages-Nestea06

Wie kann ich meine Wimpern pflegen? 

Es gibt viele wertvolle Öle, die deine Wimpern pflegen und stärken. Allen voran das Rizinusöl, das die Haarfollikel nachweislich anregt. Über einige Monate angewendet, unterstützt es das Haarwachstum. Auch Aloe Vera Gel pflegt deine Wimpern und versorgt sie intensiv mit Feuchtigkeit. Das Gel trägst du über mehrere Monate abends auf und lässt es über Nacht einwirken. 

Was kann man für schöne Wimpern tun?

Die regelmäßige Reinigung ist das A und O. Zusätzlich kannst du auch mit der richtigen Ernährung nachhelfen. Wie alle Haare benötigen Wimpern essentielle Nährstoffe, um zu wachsen.

Gut für lange Wimpern sind folgende Lebensmittel:

  • Frisches Obst, wie Mangos, Äpfel, Papaya, Grapefruit und Avocado.
  • Grünes Gemüse, wie Grünkohl, Brokkoli und Spinat.
  • Pflanzliche Proteine, wie Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen und Bohnen.
  • Hochwertige Pflanzenöle, wie Kokosöl, Olivenöl und Sesamöl.

Kann man Wimpern dauerhaft verlängern?

Oft lesen wir über "dauerhafte" oder "permanente" Wimpernverlängerung - doch die Bezeichnung täuscht. Keine Wimpernverlängerung auf dieser Welt hält ein Leben lang. Natürliche Wimpern fallen, wie Kopfhaare, regelmäßig aus und hat eine Überlebenszeit von 4-6 Wochen. Experten empfehlen Kunstwimpern ca. alle 3 Wochen aufzufüllen, damit das Ergebnis immer schön ist.

Ist eine eine Wimpernverlängerung schädlich?

Werden die Lashes einzeln geklebt, lässt sich diese Frage mit "Nein" beantworten. Trotzdem sollte immer darauf geachtet werden, dass die eigenen Wimpern das Gewicht der Fake Lashes tragen können. Das ist oft der Fall, wenn die Naturwimpern viel zu kurz sind. Ein weiterer Mythos ist, dass die Wimpern durch eine Verlängerung kürzer werden. Wimpern benötigen ca. 3 Monate um ihre Endlänge zu erreichen. Daher scheint es oft, als ob die Wimpern kürzer sind als vor der Wimpernverlängerung. Außerdem gewöhnt man sich schnell an das doppelte Volumen und die länge, wodurch die eigenen Wimpern auf einmal klein und mickrig erscheinen.  

Ist Wimpernserum sinnvoll?

Ein Wimpernserum sorgt nachweislich für volle und lange Wimpern. Jedoch enthalten vielen Seren Prostaglandine, die von Augenärzten und Kosmetikexperten kritisch gesehen werden. Sie können eine Reihe von unerwünschten und zum Teil auch dauerhaften Auswirkungen auf den Körper haben. Achte deshalb besonders auf die Inhaltsstoffe des Serums.

Die neuesten Artikel zum Thema Gesicht & Körper