- Bildquelle: jacoblund © jacoblund

Was ist ein Menstruationsschwamm?

Der Menstruationsschwamm ist ein feinporiger Schwamm, der an der levantinischen Küste wächst. Er gehört zu den ältesten Hygieneartikeln und ist ein nachwachsendes Naturprodukt. Periodenschwämme werden ähnlich wie Tampons in den Körper eingeführt. Der entscheidende Unterschied ist: Menstruationsschwämme können gereinigt werden und man kann sie bis zu 2 Jahre nutzen. Durch die feinen Poren des Schwammes kann das Blut gut aufgesaugt werden. Zudem ist die Tampon-Alternative ohne chemische Schadstoffe, sodass die Schleimhäute nicht austrocknen.

Menstruationsschwamm – ein nachhaltiges Periodenprodukt?
Menstruationsschwamm – ein nachhaltiges Periodenprodukt? Wir haben die Fakten im Beauty-Artikel. © katerinakorovina

Für wen eignet sich ein Menstruationsschwämmchen?

Menstruationsschwämme sind eine natürliche und nachhaltige Alternative zu Tampons, daher sind die Schwämme im Grunde für alle geeignet. Periodenschwämme sind bei schwachen und starken Blutungen einsetzbar, an stärkeren Tagen könnt ihr zusätzlich eine Menstruationstasse einführen oder Periodenunterwäsche tragen. Da der Schwamm sehr flexibel ist und sich der Vagina anpasst, kann man ihn auch ohne Sorge beim Sport oder Sex verwenden. Die einzigen Ausnahmen sind: Infektionen und Wochenfluss, dabei sollte der Menstruationsschwamm nicht eingeführt werden.

Angenehmes Tragen des Periodenschwamms - auch beim Sport
Der Periodenschwamm ist sehr flexibel und passt sich eurem Körper individuell an – das verspricht ein angenehmes Tragen für viele Alltagssituationen! © Xavier Lorenzo

Periodenschwämmchen: Die Anwendung

Die Anwendung eines Periodenschwämmchens ist super einfach und funktioniert ähnlich wie bei einem Tampon. Vor der ersten Anwendung solltet ihr den Schwamm in eine Essig-Wasser-Mischung legen, mit einem Mischverhältnis von 1:2. Dadurch wird der ph-Wert neutralisiert. Anschließend könnt ihr den Schwamm mit klarem Wasser abspülen.

  1. Einführen: Vor jedem Gebrauch sollte der Softtampon durchfeuchtet und ausgedrückt werden. Danach wird der Menstruationsschwamm am besten mit 2 Fingern eingeführt und mit einem Finger weiter nach oben gedrückt, wie bei einem Tampon. Wenn der Schwamm richtig sitzt, passt er sich der Vagina an.
  2. Tragezeit: Die Tragezeit eines Menstruationsschwammes hängt (wie bei einem Tampon) von der Stärke der Blutung ab. Nach wenigen Anwendungen bekommt ihr ein Gefühl dafür, wann der Schwamm gewechselt werden muss. Spätestens nach 8 Stunden sollte das Schwämmchen jedoch entfernt und gereinigt werden.
  3. Entfernen: Um den Soft-Tampon zu entfernen, drückt ihr ihn mit eurer Beckenbodenmuskulatur etwas nach unten, sodass ihr den Schwamm mit Zeige- und Mittelfinger greifen und herausziehen könnt. Wenn euch die Methode zu kompliziert ist, könnt ihr dem Schwamm auch einfach einen Baumwollfaden annähen, sodass dieser wie ein Tampon rausgezogen werden kann.
  4. Wechseln: Nach dem Entfernen des Schwämmchens muss er gereinigt werden. Dafür wascht ihr den Menstruationsschwamm mit kaltem, klarem Wasser aus. Für ein angenehmeres Einführen den Schwamm anschließend mit warmem Wasser abspülen und gut ausdrücken. Danach kann das Periodenschwämmchen wieder eingeführt werden.

Zusätzliche Hinweise für die Verwendung eines Menstruationsschwammes

  • Bei der Reinigung des Naturschwamms ist zu beachten, dass ihr diesen nicht auskochen dürft, da der Schwamm ansonsten hart wird und einschrumpelt.
  • Bei vaginalen Infektionen solltet ihr auf die Nutzung der Schwämmchen verzichten oder nach der Behandlung direkt ein neues Schwämmchen benutzen.
  • Solange der Wochenfluss nach einer Geburt anhält, sollte auch hier das Menstruationsschwämmchen nicht genutzt werden.

Menstruationsschwamm: Die Reinigung

Um den Naturschwamm nach der Periode richtig zu reinigen, gibt es unterschiedliche Methoden:

  1. Ihr könnt den Schwamm über Nacht in Essigwasser einweichen, das Mischverhältnis ist beim Haushaltsessig 1:2 und bei Essigessenz 1:10.
  2. Eine andere Möglichkeit ist eine Lösung mit Wasserstoffperoxid und Wasser (1:3). Diese Methode hat den Vorteil, dass mögliche Verfärbungen wieder aufgehellt werden.
  3. Auch Teebaumöl ist für die Reinigung geeignet, da das Öl antibakteriell wirkt und mögliche Gerüche beseitigt. Dafür gebt ihr einfach ein paar Tropfen in einen Becher Wasser.

Nach der Reinigung ist es wichtig, den Schwamm nochmal gründlich mit klarem Wasser auszuwaschen! Anschließend könnt ihr das Menstruationsschwämmchen an der Luft trocknen lassen. Für die Aufbewahrung eignet sich am besten ein Waschhandschuh, ein Baumwollbeutel oder ein Strumpf.

Schwamm-Tampons individuell zuschneiden

Der Menstruationsschwamm ist ein natürliches Produkt und hat daher keine einheitliche Form. Die Schwamm-Tampons unterscheiden sich in Größe, Farbe und Form, im Durchschnitt sind diese 5 bis 8 Zentimeter groß und haben eine ovale Form. Falls euch das Schwämmchen zu groß sein sollte, ist das gar kein Problem, der levantische Schwamm kann nämlich individuell zugeschnitten werden. Das Zuschneiden solltet ihr jedoch erst machen, wenn ihr den Schwamm bereits angefeuchtet und getragen habt, da die Größe und Form sich im feuchten Zustand ändern kann. Im Idealfall ist der Periodenschwamm nach dem Einführen nicht mehr zu spüren.

Vorteile von Periodenschwämme - weich und flexibel
Weich und flexibel: Periodenschwämme fügen sich perfekt an jede Körperanatomie, sind super hygienisch und nachhaltig obendrein! © Zinkevych

Periodenschwämme: Darauf solltest du beim Kauf achten

Ein Schwamm ist ein Naturprodukt, daher ist Nachhaltigkeit und der Artenschutz beim Kauf eines Menstruationsschwamms ein wichtiger Punkt. Schwämme filtern das Wasser im Meer und sind ein wichtiger Bestandteil des Ökosystems.

Das Produkt sollte daher aus einem kontrollierten Anbaugebiet stammen und handgepflückt sein, um sicherzustellen, dass die Wurzel bestehen bleibt und Schwämme nachwachsen. Mit einem Zertifikat wie beispielsweise das Bio-Siegel kann dies nachgewiesen werden.

Menstruationsschwämme können sich in Form, Aussehen, Größe und Farbe unterscheiden und lassen sich auch einfach zuschneiden. Bei der Größenwahl könnt ihr euch an Tampons orientieren. Für eine bessere Einschätzung der Größe könnt ihr den Schwamm erst mal mit Wasser vollsaugen lassen.

Menstruationsschwämme können in Geschäften für Naturkosmetik, in Drogerien, Apotheken oder in Fachgeschäften für Monatshygiene - online als auch offline - gekauft werden.

Sind Menstruationsschwämme wirklich nachhaltig?

Menstruationsschwämme sind natürliche Organismen, die an der levantinischen Küste des östlichen Mittelmeers wachsen. Bei der Ernte werden die Schwämmchen so gepflückt, dass die Wurzel nicht beschädigt wird und die Organismen wieder nachwachsen können. Zudem wird auf eine nachhaltige Bewirtschaftung geachtet, sodass der Periodenschwamm wirklich eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Periodenprodukten ist.

Sind Periodenschwämme hygienisch?

Wenn ihr auf eine richtige Anwendung achtet und den Periodenschwamm regelmäßig gründlich reinigt, ist das Produkt absolut hygienisch, aber dennoch nicht vollkommen steril. Nach einer Infektion sollte der Schwamm daher umgehend entsorgt werden.

Sex mit Menstruationsschwamm

Der Menstruationsschwamm ist so weich und flexibel, dass er sich der Anatomie der Frau, aber auch des Mannes gut anpasst. Daher eignet sich der Schwamm hervorragend für Sex während der Periode.

Naturschwamm für die Periode – Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • Der Menstruationsschwamm ist ein nachhaltiges Naturprodukt.
  • Die Soft-Tampons können 6 Monaten bis zu 2 Jahren wiederverwendet werden.
  • Der Schwamm kann individuell zugeschnitten werden.
  • Die Anwendung ist einfach und ohne Rückholbändchen diskret.
  • Die Naturschwämme können während des Geschlechtsverkehrs getragen werden.
  • Der Schwamm ist für unterschiedlich starke Blutungen und alle Altersgruppen geeignet

Nachteile:

  • Wenn der Menstruationsschwamm nicht gründlich gereinigt wird, besteht Infektionsgefahr!
  • Unterwegs und auf Reisen kann das hygienische Wechseln schwierig werden.
  • Periodenschwämme sollten nicht nach der Geburt oder bei Infektionen genutzt werden!
FAQs Periodenschwamm - Fragen und Antworten
Wie wird ein Periodenschwamm verwendet? Was ist für die Reinigung zu beachten? Lässt sich der Periodenschwamm individuell bearbeiten und zuschneiden? Hier findet ihr die Antworten. © katerinakorovina

Ist ein Menstruationsschwamm wiederverwendbar?

Menstruationsschwämme können gereinigt und wiederverwendet werden – man kann einen Periodenschwamm 6 Monate bis hin zu 2 Jahre lang nutzen.

Wie bewahrt man einen Menstruationsschwamm auf?

Der Menstruationsschwamm sollte am besten in einer luftdurchlässigen Aufbewahrung gelagert werden, wie zum Beispiel einem Baumwollbeutel. Eine luftdichte Dose ist ungeeignet, da Periodenschwämme lebende Organismen sind.

Was ist der Unterschied zwischen einem Menstruationsschwamm und einer Periodenunterwäsche?

Ein Menstruationsschwamm wird ähnlich wie ein Tampon eingeführt. Die Periodenunterwäsche hingegen sammelt die Flüssigkeit ähnlich wie eine Binde.

Was ist der Unterschied zwischen Menstruationsschwämmen und levantinischen Schwämmen?

Menstruationsschwämme werden auch als levantische Schwämme bezeichnet, da die Organismen an der levantinischen Küste geerntet werden.

Periodenschwamm als nachhaltiges Menstruationsprodukt?
Was sollte beachtet werden, wenn ihr einen Periodenschwamm als nachhaltiges Menstruationsprodukt verwenden möchtet? Wir klären auf! © Motortion

Die neuesten Artikel zum Thema Gesicht & Körper