Anzeige
Yves Saint Laurent, Chloé & Co.

Duft-Trends 2024: Unter diesen 10 Parfums ist mit Sicherheit auch dein neuer Liebling

  • Aktualisiert: 24.07.2024
  • 13:20 Uhr
  • Katharina von Freyburg
Diese Damenparfums sind echte Kassenschlager.
Diese Damenparfums sind echte Kassenschlager.© Adobe Stock

Ein Hauch von Neuanfang liegt in der Luft und bringt frischen Wind in unseren Alltag. Warum die Aufbruchsstimmung nicht mit neuen Aromen untermalen? Vielleicht entdeckst du ja in unserer Auswahl an aktuell erfolgreichen Parfum-Highlights deinen ganz persönlichen Lieblingsduft für 2024!

Anzeige

Favoriten im Flakon

Egal ob süße Duftwasser, Nischendüfte mit Zimt, Celebrity-Parfums oder die neuesten Winter-Kompositionen - rund ein Drittel der deutschen Frauen verwenden Studien zufolge täglich oder mehrmals täglich Duft.

Insgesamt lag 2023 der Umsatz mit Parfum in Deutschland bei fast 2 Milliarden Euro. Doch was wird eigentlich am häufigsten gesprüht? Welche Kreationen haben das Potenzial zum Kultduft?

Wir haben den neuesten Stand der Bestenlisten großer Parfümerien und Online-Dufthändler gesichtet und 10 erfolgreiche Damendüfte für dich zusammengestellt, die uns in den Top Ten von Flaconi, Douglas & Co. immer wieder begegnet sind.

Anzeige
Anzeige

Libre von Yves Saint Laurent

Freiheit zum Aufsprühen? Klingt gut! Das blumige Bouquet aus Lavendel, Jasmin und Orangenblüte zu spritzigen Noten von Johannisbeere und Mandarine strahlt unbeschwerte Leichtigkeit aus und weckt Abenteuerlust.

Libre von Yves Saint Laurent liegt bei Douglas derzeit auf Platz 1 der meistverkauften Düfte und auch bei Notino und Flaconi rankt er in den Top 10. Aber nicht nur kommerziell ist die komplexe Fougère-Kreation - so nennt man Parfums, die typischerweise frische krautige und zitrische Noten wie Lavendel, Moos, Bergamotte und Geranie kombinieren - ein Erfolg: 2023 wurde Libre mit dem "Publikumspreis Damen" beim Deutschen Parfumpreis, den Duftstars, ausgezeichnet.

Auch von Öko-Test erhielt die Komposition, als eine der wenigen unter den getesteten Luxusdüften, eine gute Bewertung. Feel free to try!

So riecht Libre:

Kopfnote: Lavendel, Johannisbeere, Mandarine, Bergamotte
Herznote: Orangenblüte, Jasmin
Basisnote: Moschus

Anzeige

Chloé Signature Eau de Parfum von Chloé

Dieser moderne Klassiker unter den Rosendüften hält sich schon eine ganze Weile auf den oberen Rängen der Verkaufslisten. Seit 2007 begeistert die feminine Kreation, die blumig, aber nicht zu süß, ein Gefühl von Sauberkeit und Geborgenheit vermittelt.

Eine gelungen-harmonische Komposition, der zahlreiche Fans seit vielen Jahren treu sind und nicht fremd schnuppern. Wie Supermodel Ashley Graham, die von ihrem Lieblingsduft schwärmt: "Ich kann nicht ohne meine Chloé-Parfum leben."

So riecht Chloé Signature:

Kopfnote: Pfingstrose, Litchi
Herznote: Rosenblüten, Magnolie
Basisnote: Zedernholz, Amber

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

La vie est belle von Lancôme

Der fröhlich-elegante Mix aus Fruchtnoten und weißen Blüten zur lieblichen Vanille-Basis zaubert uns direkt ein strahlendes Pretty-Woman-Lächeln auf die Lippen. Und das ist mindestens genauso ansteckend, wie das von Julia Roberts, die seit Lancierung das Gesicht des beliebten Damenparfums ist.

Kein Wunder, dass sich der Gute-Laune-Duft konstant in den Hitlisten hält: aktuell auf Platz 3 bei Flaconi, Douglas und Notino!

So riecht La vie est belle:

Kopfnote: Iris, Birne
Herznote: Patschuli, Orangenblüte, Jasmin
Basisnote: Vanille, Tonkabohne

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Paradoxe von Prada

Der jüngste unter den Bestsellern ist Paradoxe von Prada. Der blumig-pudrige, dennoch frische Mix aus Birne, Neroli, Orangenblüte zu sinnlichen Amber und Moschus eroberte 2022, im Jahr seiner Lancierung, die Accounts der #perfumetok-Influencer:innen.

Die moderne Komposition sprach mit Kampagnenbotschafterin Emma Watson und einem nachhaltigen Flakon-Konzept besonders jüngere Parfum-Addicts an. Bei Douglas konnte der Newcomer schon einen Platz in den Top Ten besetzen.

So riecht Paradoxe:

Kopfnote: Bergamotte, Mandarine, Birne
Herznote: Neroli, Orangenblüte, Jasmin
Basisnote: Amber, Benzoeharz, Bourbon-Vanille, weißer Moschus

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Coco Mademoiselle von Chanel

Chanels legendäre No. 5 gehört zwar auch heute noch zu den am meisten verkauften Damendüften weltweit, bei den aktuellen Topsellern des Netzwerks YBPN, zu dem über 1100 stationäre Parfümerien gehören, muss sich der Klassiker mit Platz 2 zufriedengeben.

Auf Platz 1 steht derzeit die kleine, nicht weniger beliebte Duftschwester Coco Mademoiselle. Die orientalisch-holzige Duftmischung überzeugt mit ihrem blumig-frischen Auftakt, einer sinnlichen Herznote und ihrer würzig-rauchigen Basis als eleganter, aber unkomplizierter Allrounder.

So riecht Coco Mademoiselle:

Kopfnote: Orange, Bergamotte, Mandarine, Orangenblüte
Herznote: Jasmin, Rose, Mimose, Ylang Ylang
Basisnote: Patschuli, Vetiver, Opoponax (süße Myrrhe)

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Im Clip: Warum ist Chanel No. 5 so beliebt?

Chanel No.5: Darum ist der Duftklassiker nach 100 Jahren immer noch so beliebt

Das könnte dich auch interessieren: 5. Todestag von Karl Lagerfeld: Wie hat Chanel seinen Verlust verkraftet?

My Way von Giorgio Armani

Und noch ein beschwingter Blumenduft, der beim ersten Aufsprühen für positive Vibes sorgt. Der unwiderstehliche Mix aus saftig-süßen Zitrusnoten in der Kopfnote, einem lieblichen Herz aus Tuberose und Jasminblüten abgerundet von aromatisch inszenierter Vanille hat ein breites Publikum überzeugen können.

My Way von Giorgio Armani kann sich sowohl bei Flaconi (Platz 8) als auch Douglas (Platz 5) in den Bestenlisten behaupten. 

So riecht My Way:

Kopfnote: Bergamotte, Orangenblüte
Herznote: Tuberose, Jasmin
Basisnote: Zedernholz, Vanille, weißer Moschus

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Flora Gorgeous Gardenia von Gucci

Die Kombi Blumen & Miley Cyrus scheint eine echte Hit-Garantie zu sein: Bevor der Popstar mit "Flowers" im letzten Jahr die Musik-Charts stürmte, hatte sie schon einmal mit einem Blütenmix Erfolg.

Miley war 2021 der Star der Gucci-Kampagne zu Flora Gorgeous Gardenia - und plötzlich wollten alle (ja, auch wir) nach süßer Birnenblüte und romantischer Gardenie duften.

So riecht Flora Gorgeous Gardenia:

Kopfnote: Birnenblüte
Herznote: weiße Gardenie, Jasmin
Basisnote: brauner Zucker, Patschuli

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Good Girl von Carolina Herrera

Hoher Absatz am Schuh - und in der Parfümerie! Good Girl hat die Duftfans nicht nur mit seinem außergewöhnlichen Flakon direkt begeistert, sondern kann auch mit seiner köstlichen Komposition aus Mandel, Kaffee, Jasmin und Kakao nachhaltig von sich überzeugen. Seit Erscheinen des 2016 landet das Pump-Parfum regelmäßig in diversen Duft-Top-Ten.  

So riecht Good Girl:

Kopfnote: Kaffee, Mandel, Zitrone
Herznote: Jasmin, Tuberose, Praline, Zimt
Basisnote: Tonkabohne, Kakao, Kaschmir, Sandelholz

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Alien von Thierry Mugler

Einer der Lieblingsdüfte unter Millenials ist auch rund 20 Jahre nach seiner Lancierung immer noch ein Verkaufsschlager unter den Damendüften.

Designer-Ikone Thierry Mugler hat mit dieser Kreation aus leuchtendem Jasmin, edlem Holz und warmer Ambernote ein unvergessliches Duftkunstwerk geschaffen, das auch heute noch zu den meistverkauften Damendüften gehört.

So riecht Alien:

Kopfnote: Jasmin
Herznote: Kaschmirholz
Basisnote: Amber

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

For her von Narciso Rodriguez

Ob in der ursprünglichen Version als Eau de Toilette mit dem zarten Pfirsicharoma der Osmanthusblüte im Auftakt oder als eine der Varianten wie "Pure Musc", "Musc Noir Rose" oder "Fleur Musc": Fans der "For Her"-Düfte schwören auf das klare Moschusherz, das alle Kompositionen aus dem Hause Narciso Rodriguez gemeinsam haben.

Offensichtlich ein Erfolgsrezept: Bei Flaconi belegt "Pure Musc" den 6. Platz, "For Her" steht auf Platz 8 bei Wir-für-Sie, einer Handelskooperation inhabergeführter Parfümerien und Kosmetikläden.

So riecht For Her:

Kopfnote: Osmanthus, Orangenblüte
Herznote: Moschus, Amber
Basisnote: Patschuli, Vetiver, Vanille

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Alive von Hugo Boss

Bei den Herren belegen die Hugo-Boss-Düfte seit Jahrzehnten die oberen Ränge. Bei den Damendüften schafft es aktuell nur Alive in die Bestenlisten von Flaconi (Platz 10) und Douglas (Platz 15). Potenzial noch weiter aufzusteigen hat der fruchtig-frische Duft-Cocktail aus knackigem Apfel, süßen Pflaumen und Beeren mit Vanille, Jasmin und feinen Hölzern auf jeden Fall!

So riecht Alive:

Kopfnote: Apfel, Pflaume, Johannisbeere, Zimt
Herznote: Jasmin, Vanille, Thymian
Basisnote: Sandelholz, Zeder, Olivenholz

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Mehr Beauty-News und Parfum-Tipps
Gelbstich
Artikel

Gelbstich vermeiden: Das solltest du nach einer Blondierung beachten

  • 24.07.2024
  • 17:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group