VornameKaroline
NachnameHerfurth
LandDeutschland
GeburtsortOst-Berlin
Alter37
Geburtstag22.05.1984
SternzeichenZwillinge
Geschlechtweiblich
HaarfarbeRot

Biografie zu Karoline Herfurth

Karoline Herfurth wurde 1984 im Berliner Stadtteil Pankow in der damaligen DDR geboren. Ihre Eltern trennten sich, als sie zwei Jahre alt war. Fortan wuchs sie in einer Patchwork-Familie mit sieben Geschwistern in Berlin-Mitte und Berlin-Hohenschönhausen auf. Noch während Karoline Herfurth an ihrem Abitur arbeitete, war sie Schülerin der "Freien Musikschule Berlin-Hohenschönhausen", Mitglied der Kindertanzgruppe des "FEZ Wuhlheide" sowie des Kinderzirkus "Cabuwazi".

Die Karriere im Medienzirkus setzte bereits im Alter von zehn Jahren ein, als Karoline Herfurth im TV-Film "Ferien jenseits des Mondes" ihr Debüt gab. Später wurde die Jungschauspielerin von einer Talentsucherin auf dem Schulhof offiziell entdeckt. Die nächsten Schritte in ihrem schauspielerischen Steckbrief verliefen eher klassisch: 2008 machte Karoline Herfurth ihren Abschluss an der bekannten "Ernst-Busch-Schauspielschule". Anschließend studierte sie Soziologie und Politikwissenschaften an der Berliner "Humboldt-Universität". Ihre erste große Filmrolle spielte Karoline Herfurth in dem Jugendfilm "Crazy" an der Seite von Robert Stadlober.

Mit "Fack ju Göhte" in die oberste Schauspiel-Riege 

Durch die Komödie "Mädchen, Mädchen" und die Fortsetzung "Mädchen, Mädchen 2" wurde sie noch bekannter. Karoline Herfurth überzeugte aber nicht nur in Komödien, sie spielte genauso glaubhaft ernstere Rollen, wie in "Große Mädchen weinen nicht". In Tom Tykwers viel beachteten Romanverfilmung "Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders" übernahm Herfurth den Part des Mirabellenmädchens, für den sie viel Beifall erntete. Eine weitere Rolle von internationalem Format erhielt sie neben "Titanic"-Star Kate Winslet und "Oscar"-Preisträger Ralph Fiennes in "Der Vorleser". Außerdem half sie einem deutschen Vampirfilm mit ihrem Einsatz auf die Sprünge: In "Wir sind die Nacht" wird sie 2010 von Obervampirin Nina Hoss in eine Blutsaugerin verwandelt.

Trotzdem ist noch kein Ende ihrer internationalen Karriere in Sicht und so wurde sie 2012 von Brian De Palma für den Film "Passion" verpflichtet. In den folgenden Jahren widmete sich Karoline Herfurth erneut vor allem dem deutschen Kino: In "Fack ju Göhte" und "Fack ju Göhte 2" eroberte sie als "Lisi Schnabelstedt" nicht nur das Herz ihres Schauspielerkollegen Elyas M’Barek, sondern auch jenes zahlloser Zuschauer:innen. Mit Elyas M’Barek stand sie 2019 für "Das perfekte Geheimnis" erneut vor der Kamera.

Karoline Herfurth vor, hinter und abseits der Kamera

2012 gab sie mit dem Kurzfilm "Mittelkleiner Mensch" ihr Regiedebüt. Wenige Jahre später folgten "SMS für Dich" und "Sweethearts", in denen Karoline Herfurth auch die Hauptrolle übernahm. Ebenso war sie als Sprecherin für verschiedene Film- und Hörproduktionen tätig.

Die Schauspielerin ist in einer festen Beziehung und seit 2012 Mutter eines Kindes.