Anzeige

Kräuter auf dem Balkon: Anbau und Pflege leicht gemacht

  • Veröffentlicht: 20.07.2023
  • 09:03 Uhr
  • Joana Hahn

Basilikum neben Zitronenmelisse setzen? Oder doch zusammen mit Kapuzinerkresse und Lavendel ansäen? Wir erklären dir, wie du Kräuter richtig auf dem Balkon anbaust, pflegst und wie auch das Basilikum aus dem Supermarkt überlebt. Im Clip: Aus diesem Gewächshaus kommen fast alle Basilikum-Töpfe. 

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Balkonkräuter

  • Es wird zwischen heimischen und mediterranen, einjährigen bzw. nicht winterharten Kräutern und mehrjährigen Arten unterschieden.

  • Heimische Kräuter bevorzugen einen schattigen bis teils sonnigen Standort, aber keine pralle Mittagssonne. Mediterrane Kräuter hingegen lieben die Sonne.

  • Wenn du einen sonnigen bzw. heißen Balkon hast, solltest du auf mediterrane bzw. mehrjährige Kräuterarten zurückgreifen.

Anzeige
Anzeige

Kräuter und ihre Lebensdauer

Grundsätzlich wird zwischen mediterranen und heimischen Kräutern unterschieden. Mediterrane Kräuter stammen ursprünglich aus den mediterranen Regionen wie dem Mittelmeerraum, Südeuropa und Nordafrika und bevorzugen einen warmen, sonnigen Standort. Heimische Kräuter hingegen sind in den jeweiligen Regionen beheimatet, in denen sie wachsen und bevorzugen ein Schattenplätzchen und kühlere Temperaturen.

Außerdem ist es wichtig, über die Ein- oder Mehrjährigkeit deiner Kräuter Bescheid zu wissen. Einjährige Kräuter haben einen Lebenszyklus von nur einem Jahr. Sie keimen, wachsen, blühen, können geerntet werden und sterben innerhalb dieses Zeitraums ab.

Mehrjährige Kräuter haben eine längere Lebensdauer und können über mehrere Jahre hinweg wachsen und überleben. Sie benötigen nur eine einmalige Anpflanzung und kommen in den folgenden Jahren von selbst zurück. Sie brauchen etwas mehr Zeit, um zu wachsen, bevor sie geerntet werden können, halten aber dann über mehrere Jahre hinweg.

Welche Kräuter kann ich auf meinem Balkon anbauen?

Besonders beliebt auf deutschen Balkonen sind folgende Kräuter: Basilikum, Bohnenkraut, Borretsch, Currykraut, Dill, Engelwurz, Kamille, Kerbel, Koriander, Lavendel, Liebstöckel, Majoran, Oregano, Petersilie, Pfefferminze, Rosmarin, Salbei, Schnittlauch, Thymian, Wermut und Zitronenmelisse. In der Galerie findest du alle wichtigen Infos zu Pflanzenart, Standort, Ernte und Vermehrung.

Basilikum | Pflanzenart: mediterrane, einjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Stecklinge
Basilikum | Pflanzenart: mediterrane, einjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Stecklinge© AdobeStock
Bohnenkraut | Pflanzenart: mediterrane, einjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Stecklinge
Bohnenkraut | Pflanzenart: mediterrane, einjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Stecklinge© AdobeStock
Borretsch | Pflanzenart: mediterrane, einjährige Pflanze | Standort: Sonnig  bis Halbschatten | Ernte: Blätter und Blüten nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen
Borretsch | Pflanzenart: mediterrane, einjährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blätter und Blüten nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen© AdobeStock
Currykraut | Pflanzenart: mediterrane, ein- oder mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Stecklinge
Currykraut | Pflanzenart: mediterrane, ein- oder mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Stecklinge© AdobeStock
Dill | Pflanzenart: mediterrane, ein- oder zweijährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blätter und Samen nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Aussaat
Dill | Pflanzenart: mediterrane, ein- oder zweijährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blätter und Samen nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Aussaat© AdobeStock
Engelwurz | Pflanzenart: heimische, mehrjährige Pflanze | Standort: Halbschatten bis Schatten | Ernte: Wurzeln im Herbst oder Frühjahr ernten; Samen, sobald sie vollständig ausgereift sind und sich braun färben; Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Teilung der Wurzeln
Engelwurz | Pflanzenart: heimische, mehrjährige Pflanze | Standort: Halbschatten bis Schatten | Ernte: Wurzeln im Herbst oder Frühjahr ernten; Samen, sobald sie vollständig ausgereift sind und sich braun färben; Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Teilung der Wurzeln© AdobeStock
Kamille | Pflanzenart: mediterrane, ein- oder zweijährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blütenköpfe ernten, wenn sie vollständig geöffnet sind | Vermehrung: Samen oder Teilen der Wurzeln
Kamille | Pflanzenart: mediterrane, ein- oder zweijährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blütenköpfe ernten, wenn sie vollständig geöffnet sind | Vermehrung: Samen oder Teilen der Wurzeln© AdobeStock
Kerbel | Pflanzenart: mediterrane, ein- oder zweijährige Pflanze | Standort: Halbschatten bis Schatten | Ernte: Blätter bei Bedarf ernten | Vermehrung: Samen
Kerbel | Pflanzenart: mediterrane, ein- oder zweijährige Pflanze | Standort: Halbschatten bis Schatten | Ernte: Blätter bei Bedarf ernten | Vermehrung: Samen© AdobeStock
Koriander | Pflanzenart: mediterrane, einjährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten; Samen sobald sie vollständig ausgereift und trocken sind | Vermehrung: Samen
Koriander | Pflanzenart: mediterrane, einjährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten; Samen sobald sie vollständig ausgereift und trocken sind | Vermehrung: Samen© AdobeStock
Lavendel | Pflanzenart: mediterrane, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blütenstände ernten, wenn sie vollständig geöffnet sind; Stängel und Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Stecklingen oder Teilung der Wurzel
Lavendel | Pflanzenart: mediterrane, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blütenstände ernten, wenn sie vollständig geöffnet sind; Stängel und Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Stecklingen oder Teilung der Wurzel© AdobeStock
Liebstöckel | Pflanzenart: mediterrane, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig  bis Halbschatten | Ernte: Blätter und Stängel nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Teilung der Wurzeln
Liebstöckel | Pflanzenart: mediterrane, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blätter und Stängel nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Teilung der Wurzeln© AdobeStock
Majoran | Pflanzenart: mediterrane, einjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter und Triebe nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Steckling
Majoran | Pflanzenart: mediterrane, einjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter und Triebe nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Steckling© AdobeStock
Oregano | Pflanzenart: mediterrane, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter und Triebe nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Steckling oder Teilung der Wurzeln
Oregano | Pflanzenart: mediterrane, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter und Triebe nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Steckling oder Teilung der Wurzeln© AdobeStock
Petersilie | Pflanzenart: heimische, ein- oder zweijährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Teilung der Wurzeln
Petersilie | Pflanzenart: heimische, ein- oder zweijährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Teilung der Wurzeln© AdobeStock
Pfefferminze | Pflanzenart: heimische, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blätter und Triebe nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Steckling oder Teilung der Wurzeln
Pfefferminze | Pflanzenart: heimische, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blätter und Triebe nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Steckling oder Teilung der Wurzeln© AdobeStock
Rosmarin | Pflanzenart: mediterrane, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Nadeln nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Steckling oder Teilung der Wurzeln
Rosmarin | Pflanzenart: mediterrane, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Nadeln nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Steckling oder Teilung der Wurzeln© AdobeStock
Salbei | Pflanzenart: mediterrane, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Steckling oder Teilung der Wurzeln
Salbei | Pflanzenart: mediterrane, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Steckling oder Teilung der Wurzeln© AdobeStock
Schnittlauch | Pflanzenart: heimische, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Röhren nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Teilung der Wurzeln
Schnittlauch | Pflanzenart: heimische, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Röhren nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Teilung der Wurzeln© AdobeStock
Thymian | Pflanzenart: mediterrane, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter und Triebspitzen nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Steckling oder Teilung der Wurzeln
Thymian | Pflanzenart: mediterrane, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter und Triebspitzen nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Steckling oder Teilung der Wurzeln© AdobeStock
Wermut | Pflanzenart: heimische, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter und Blütenstände nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Teilung der Wurzeln
Wermut | Pflanzenart: heimische, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter und Blütenstände nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Teilung der Wurzeln© AdobeStock
Zitronenmelisse | Pflanzenart: heimische, mehrjährige Pflanze | 
Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Steckling oder Teilung der Wurzeln
Zitronenmelisse | Pflanzenart: heimische, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Steckling oder Teilung der Wurzeln© AdobeStock
Basilikum | Pflanzenart: mediterrane, einjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Stecklinge
Bohnenkraut | Pflanzenart: mediterrane, einjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Stecklinge
Borretsch | Pflanzenart: mediterrane, einjährige Pflanze | Standort: Sonnig  bis Halbschatten | Ernte: Blätter und Blüten nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen
Currykraut | Pflanzenart: mediterrane, ein- oder mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Stecklinge
Dill | Pflanzenart: mediterrane, ein- oder zweijährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blätter und Samen nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Aussaat
Engelwurz | Pflanzenart: heimische, mehrjährige Pflanze | Standort: Halbschatten bis Schatten | Ernte: Wurzeln im Herbst oder Frühjahr ernten; Samen, sobald sie vollständig ausgereift sind und sich braun färben; Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Teilung der Wurzeln
Kamille | Pflanzenart: mediterrane, ein- oder zweijährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blütenköpfe ernten, wenn sie vollständig geöffnet sind | Vermehrung: Samen oder Teilen der Wurzeln
Kerbel | Pflanzenart: mediterrane, ein- oder zweijährige Pflanze | Standort: Halbschatten bis Schatten | Ernte: Blätter bei Bedarf ernten | Vermehrung: Samen
Koriander | Pflanzenart: mediterrane, einjährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten; Samen sobald sie vollständig ausgereift und trocken sind | Vermehrung: Samen
Lavendel | Pflanzenart: mediterrane, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blütenstände ernten, wenn sie vollständig geöffnet sind; Stängel und Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Stecklingen oder Teilung der Wurzel
Liebstöckel | Pflanzenart: mediterrane, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig  bis Halbschatten | Ernte: Blätter und Stängel nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Teilung der Wurzeln
Majoran | Pflanzenart: mediterrane, einjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter und Triebe nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Steckling
Oregano | Pflanzenart: mediterrane, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter und Triebe nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Steckling oder Teilung der Wurzeln
Petersilie | Pflanzenart: heimische, ein- oder zweijährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Teilung der Wurzeln
Pfefferminze | Pflanzenart: heimische, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blätter und Triebe nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Steckling oder Teilung der Wurzeln
Rosmarin | Pflanzenart: mediterrane, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Nadeln nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Steckling oder Teilung der Wurzeln
Salbei | Pflanzenart: mediterrane, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Steckling oder Teilung der Wurzeln
Schnittlauch | Pflanzenart: heimische, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Röhren nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Teilung der Wurzeln
Thymian | Pflanzenart: mediterrane, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter und Triebspitzen nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Steckling oder Teilung der Wurzeln
Wermut | Pflanzenart: heimische, mehrjährige Pflanze | Standort: Sonnig | Ernte: Blätter und Blütenstände nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen oder Teilung der Wurzeln
Zitronenmelisse | Pflanzenart: heimische, mehrjährige Pflanze | 
Standort: Sonnig bis Halbschatten | Ernte: Blätter nach Bedarf ernten | Vermehrung: Samen, Steckling oder Teilung der Wurzeln
Anzeige

Diese Kräuter passen zusammen

Übersicht: Welche Kräuter können zusammen gepflanzt werden, welche nicht und welche sollten komplett ohne Nachbarn stehen
Übersicht: Welche Kräuter können zusammen gepflanzt werden, welche nicht und welche sollten komplett ohne Nachbarn stehen© Galileo
Übersicht: Welche Kräuter können zusammen gepflanzt werden, welche nicht und welche sollten komplett ohne Nachbarn stehen
Übersicht: Welche Kräuter können zusammen gepflanzt werden, welche nicht und welche sollten komplett ohne Nachbarn stehen© Galileo
Übersicht: Welche Kräuter können zusammen gepflanzt werden, welche nicht und welche sollten komplett ohne Nachbarn stehen
Übersicht: Welche Kräuter können zusammen gepflanzt werden, welche nicht und welche sollten komplett ohne Nachbarn stehen© Galileo
Übersicht: Welche Kräuter können zusammen gepflanzt werden, welche nicht und welche sollten komplett ohne Nachbarn stehen
Übersicht: Welche Kräuter können zusammen gepflanzt werden, welche nicht und welche sollten komplett ohne Nachbarn stehen© Galileo
Übersicht: Welche Kräuter können zusammen gepflanzt werden, welche nicht und welche sollten komplett ohne Nachbarn stehen
Übersicht: Welche Kräuter können zusammen gepflanzt werden, welche nicht und welche sollten komplett ohne Nachbarn stehen© Galileo
Übersicht: Welche Kräuter können zusammen gepflanzt werden, welche nicht und welche sollten komplett ohne Nachbarn stehen
Übersicht: Welche Kräuter können zusammen gepflanzt werden, welche nicht und welche sollten komplett ohne Nachbarn stehen
Übersicht: Welche Kräuter können zusammen gepflanzt werden, welche nicht und welche sollten komplett ohne Nachbarn stehen
Übersicht: Welche Kräuter können zusammen gepflanzt werden, welche nicht und welche sollten komplett ohne Nachbarn stehen
Übersicht: Welche Kräuter können zusammen gepflanzt werden, welche nicht und welche sollten komplett ohne Nachbarn stehen

Kräutergarten auf dem Balkon: Darauf musst du achten

1️⃣ Geeignetes Substrat: Damit überschüssiges Gieß- und Regenwasser gut abfließen kann, lege eine Drainageschicht aus Kies, Blähton oder Tonscherben an. Mediterrane Kräuter benötigen durchlässige Erde, die das Wasser schnell abfließen lässt und eher nährstoffarm ist. Heimische Kräuter hingegen bevorzugen einen feuchten und nährstoffreichen Boden. Außerdem solltest du, wenn möglich torffreie Erde benutzen.

2️⃣ Geeignetes Pflanzengefäß und Anbringung: Normale Balkonkästen eignen sich selbstverständlich als Kräutergefäße. Bevor die Erde eingefüllt wird, stelle sicher, dass die Kästen ordnungsgemäß und sicher angebracht sind. Die Kräuter können auch in Töpfen und anderen Pflanzgefäßen platzieren und über den Balkon verteilt werden.

3️⃣ Kräuterwahl und Standort: Achte darauf, keine schlechten Nachbarn nebeneinander zu pflanzen. Setzte Kräuter, welche den gleichen Standort bevorzugen, nebeneinander. Für mediterrane Kräuter ist ein Südbalkon ideal. Weist der Balkon nur nach Osten oder Westen, solltest du auf weniger sonnenhungrige Pflanzen zurückgreifen. Steht dir nur ein Nordbalkon zur Verfügung, eignet sich eine Fensterfront in deiner Wohnung mit direktem Sonnenlicht.

Anzeige

Kräuter vermehren: Samen, Stecklinge und Wurzeln teilen

Kräutersamen aussäen

Vor Anfang Mai solltest du deine Samen nicht im Freien aussäen, um Frostschäden zu vermeiden. Auf der warmen Fensterbank kannst du mit mediterranen und langsam keimenden Kräutern bereits Ende Februar loslegen. Nachdem du die Samen in Anzuchttöpfen gesetzt hast, sorge für genügend Licht bzw. Wärme und dafür, dass die Erde kontinuierlich gut durchfeuchtet ist.

Anzeige

Vermehrung durch Stecklinge

Im späten Frühjahr ist der beste Zeitpunkt, um Kopfstecklinge aus den jungen Triebspitzen deiner Kräuter zu nehmen. Schneide eine junge, nicht verholzte Triebspitze ab, die maximal 10 Zentimeter lang ist. Entferne die unteren Blätter und kappe den Trieb knapp unterhalb eines Blattknotens. Setze den Steckling tief mit dem Stängel in Anzuchtgefäße mit nährstoffarmer Erde ein und platziere die Stecklinge an einem hellen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Kräuter teilen

Topfkräuter schneidest du mit einem scharfen Messer in der Mitte der Wurzelballen durch. Danach setzt du beide Hälften in einzelne Töpfe mit Kräutererde ein. Flächig wachsenden Kräuter trennst du durch einen beherzten Spatenstich. Und bei buschigen Kräutern trennst du Einzeltriebe mit Wurzeln unterirdisch mit einer Gartenschere ab und pflanzt die Teile neu ein. Kräuter zu teilen, bietet sich auch gut bei gekauften Kräutertöpfen aus dem Supermarkt an, da ihre Triebe oft eng aneinander gequetscht sind.

So pflegst du deine Balkonkräuter richtig

 💧 Bewässerung: Gieße mediterrane Kräuter eher selten, etwa ein- bis zweimal pro Woche. Verwende am besten temperiertes oder leicht abgestandenes Wasser. Heimische Kräuter benötigen einen etwas feuchteren Boden. Der beste Zeitpunkt zum Gießen ist morgens oder abends.

🚰 Richtig Düngen: In der Ruhephase von Oktober bis zum Frühjahr müssen deine Balkonkräuter nicht gedüngt werden. Während der Saison kannst du, je nach Bedarf der Kräuter, organischen Langzeitdünger verwenden. Achte dabei unbedingt auf die spezifischen Anforderungen der einzelnen Kräuter.

🐜  Optimaler Pflanzenschutz: Aufgrund ihres hohen Gehalts an ätherischen Ölen sind Kräuter robust gegenüber Krankheiten und Schädlingen. Die häufigsten Schädlinge sind Spinnmilben, Blattläuse oder Weiße Fliegen. Trauermücken befinden sie oft bereits in der Erde.

❄️ Richtig Überwintern: Im Winter sollten Töpfe auf dem Balkon auf einer Styroporplatte stehen und mit Noppenfolie oder Jutesäcken geschützt werden. Die Zwischenräume können ebenfalls ausgekleidet und die Kräuter mit Reisig abgedeckt werden. Das Gießen wird im Winter stark reduziert. Im Frühjahr sollten die Pflanzen umgetopft und gegebenenfalls zurückgeschnitten werden. Frostempfindliche Kräuter sollten im Spätherbst ins Innere gebracht werden, in helle Treppenhäuser, unbeheizte Gewächshäuser oder Wintergärten.

⛱️  Urlaubstipps: Schneide deine Kräuter kräftig zurück und stelle sie an kühlere, schattigere Orte. Das spart Wasserverbrauch und Energie und mindert das Risiko des Austrocknens. Wenn du über einen längeren Zeitraum weg bist, kannst du mithilfe von Granulat oder in einer Badewanne eine Hydrokultur anlegen. Flaschen- oder Fadenbewässerungen sind ebenfalls gute Alternativen, um deine Kräuter zu versorgen.

KW 16

Einfacher geht’s nicht: Selbstgemachtes Bärlauchsalz

Frischer Bärlauch schmeckt richtig lecker und ist außerdem sehr gesund. Leider wachsen die Blätter nur ein paar Wochen im Jahr. Es gibt aber einen einfachen Trick, mit dem du dir den Geschmack für das ganze Jahr konservieren kannst: Aus frischem Bärlauch Kräutersalz machen!

  • Video
  • 03:52 Min
  • Ab 0

Supermarktkräuter: So überleben sie

Als Erstes solltest du die Folie entfernen und die Kräuter aus ihrem Topf nehmen. Supermarktkräuter werden oft in zu engen Töpfen gezüchtet, da sie für den schnellen Verkauf bestimmt sind. Dadurch haben die Wurzeln nicht genügend Platz und es fehlt an ausreichender Erde. Teile die Kräuter in drei bis vier Teile auf und pflanze sie einzeln in neue Töpfe. Achte dabei darauf, die Pflanzen nicht zu verletzen. Fülle frische Erde in die neuen Töpfe und stelle sie in einem Übertopf oder einer Schale. Gieße die umgetopften Kräuter reichlich mit Wasser, am besten mit Regenwasser und kümmere dich anschließend um sie wie um deine anderen Kräuter.

Diese Kräuter passen zusammen

Basilikum:
✅ Bohnenkraut, Kerbel, Oregano, Petersilie
❌ Dill, Zitronenmelisse, Thymian

Bohnenkraut:
✅ Lavendel, Oregano, Salbei, Thymian, Basilikum, Rosmarin, Thymian, Currykraut
❌ Pfefferminze

Borretsch:
✅ Dill, Kerbel, Majoran, Petersilie, Gartenkresse
❌ keine

Currykraut:
✅ Lavendel, Bohnenkraut, Thymian
❌ keine

Dill:
✅ Kerbel, Borretsch, Petersilie, Gartenkresse, Majoran, Schnittlauch, Kamille, Koriander
❌ Estragon, Kümmel, Fenchel, Basilikum

Koriander:
✅ Dill
❌ Estragon, Kümmel, Fenchel, Basilikum

Kerbel:
✅ Dill, Majoran, Petersilie, Kamille, Basilikum, Zitronenmelisse, Minze, Borretsch
❌ Koriander

Kamille:
✅ Dill, Schnittlauch, Majoran, Kerbel
❌ Pfefferminze

Lavendel:
✅ Oregano, Thymian, Rosmarin, Bohnenkraut, Currykraut, Majoran, Salbei
❌ Petersilie

Majoran:
✅ Borretsch, Dill, Kerbel, Petersilie, Kamille
❌ Thymian, Oregano

Oregano:
✅ Salbei, Bohnenkraut, Lavendel, Basilikum
❌ Majoran

Pfefferminze:
✅ Kerbel, Schnittlauch
❌ Petersilie, Kamille, Bohnenkraut

Petersilie:
✅ Schnittlauch, Estragon, Basilikum, Dill, Borretsch, Majoran, Kresse
❌ Lavendel, Pfefferminze, Koriander

Rosmarin:
✅ Thymian, Lavendel, Salbei, Basilikum, Oregano, Bohnenkraut
❌ Schnittlauch

Salbei:
✅ Estragon, Zitronenmelisse, Thymian, Schnittlauch, Oregano, Bohnenkraut, Rosmarin, Lavendel
❌ Basilikum

Schnittlauch:
✅ + Petersilie, Kamille, Dill, Estragon, Pfefferminze, Borretsch
❌ Koriander, Rosmarin

Thymian:
✅ Salbei, Lavendel, Currykraut, Estragon, Currykraut, Bohnenkraut, Rosmarin, Lavendel
❌ Majoran, Basilikum

Zitronenmelisse:
✅ Koriander, Lavendel, Minze, Salbei, Schnittlauch, Thymian
❌ Basilikum

Liebstöckel, Wermut und Engelwurz: stehen allein

Die häufigsten Fragen zu Kräuter auf dem Balkon.

Mehr News und Videos
316115009
News

Flohsamenschalen: Warum du das Superfood unbedingt kennen solltest

  • 19.05.2024
  • 05:58 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group