- Bildquelle: ProSieben/Boris Breuer © ProSieben/Boris Breuer

Letzten Donnerstag bei "The Masked Singer" Deutschland präsentierte sich der Kudu stark, kriegerisch und bedrohlich - und sprengte damit wortwörtlich die Ketten. Moderator Matthias Opdenhövel bewertet die Performance als „einen sehr, sehr maskulinen Auftritt.“ Doch wer steckt hinter der Maske?

Kämpferische Darstellung des Kudus

Die Darbietung des Tieres hinterlässt auch beim TMS-Rateteam Eindruck. Während Collien Ulmen-Fernandes auf Oliver Pocher tippt, rechnet Max Giesinger eher mit Stefan Raab. Einig ist sich das Team darüber, dass der Kudu bereits einen Kampf ausgetragen hat. Der Kudu sei "eine Maschine", vermutet Ruth Moschner, "Jemand der gerne Sport macht. Der steht auf der Bühne, bereit das Studio zu zerstören." Und tippt dabei auf Daniel Aminati, der habe bereits selbst geboxt und als ehemaliges Boyband-Mitglied Bühnenerfahrung.

 

TMS-Ratespiel: Daniel Aminati als Favorit

Auf die Frage, ob er ein Krieger sei, antwortete der Kudu: "Ich bin durch tiefe Täler gegangen, jetzt steh ich so da." Ist das das entscheidende Indiz?  Im "The Masked Singer"-Ratespiel belegt Daniel Aminati ganz klar den Platz 1. Die meisten glauben, dass der Moderator das Wunderwesen ist. Hast auch du einen Favoriten – dann rate mit und gib deinen Tipp ab.

Welcher Undercover-Star hinter dem Kudu und den weiteren Wunderwesen steckt, erfährst du donnerstags, um 20.15 Uhr bei "The Masked Singer" auf ProSieben.

Das könnte dich auch interessieren: 

The Masked Singer Deutschland: Neues Indiz zum Kakadu