- Bildquelle: Warner Brothers © Warner Brothers

"Die Erde gehört uns!", mit diesem Versprechen verkündet Cage die gute Nachricht, dass die Knochenmarkbehandlung anschlägt – jetzt sind die Stunden der restlichen der 100 gezählt. Das weiß auch Bellamy, der sich immer noch Undercover in Mount Weather befindet: "Sie holen sie aus dem Schlafsaal alle paar Stunden." Bellamy ist momentan der große Hoffnungsträger der Allianz, denn neben der Aufgaben den Säurenebel abzuschalten, soll er die gefangen Grounder bereit für den Kampf machen und die restlichen der 100 beschützen – und das alles heimlich. Aber wie lange wird das Versteckspiel noch funktionieren?

"Der Weg zum Sieg führt über Verluste!"

Clarke hat gemeinsam mit Lexa das Kommando übernommen, doch auf ihren Schultern lastet eine große Verantwortung, mit der Clarke nur schwer zurechtkommt. Von Lexa überredet warnt sie auch nicht die Menschen in Tondc vor der Rakete – somit hat Clarke ihre eigenen Leute auf dem Gewissen. Abby, der jegliche Amtsgewalt entrissen wurde, versucht ihrer Tochter so gut es geht beizustehen: "Vergiss nicht, dass wir die Guten sind." Doch gibt es überhaupt noch Gut und Böse, wenn jeder über Leichen geht, nur um sein eigenes Volk zu beschützen?

Achtung: Spoiler

Nachdem der Säurenebel endlich ausgeschaltet und die Tür zu Mount Weather aufgebrochen wurde, scheint es als würde die Allianz endlich die Gefangenen zurückbekommen. Doch irgendwie ist das Ganze zu reibungslos abgelaufen.

Thelonious ist mit dem Rest seiner Gruppe immer noch auf der Suche nach der Stadt des Lichts. Als sie die Hoffnung schon aufgegeben haben, stranden sie auf einer Insel. Doch ist das wirklich die Stadt des Lichts? Thelonious macht jedenfalls eine schreckliche Entdeckung und man fragt sich, ob die Menschheit in den letzten Jahrzehnten aus ihren Fehlern gar nichts gelernt hat! Doch bis Staffel 3 gilt: Mögen wir uns wiedersehen!

Das große Staffelfinale von "The 100" am Mittwoch ab 20:15 auf ProSieben! 

Serien - News

ProSieben News