taff

"Lucifer" nach Serien-Aus: Gibt es doch noch Hoffnung auf Staffel 4?

16.05.2018 • 16:45

Nach drei Staffeln wird die Serie "Lucifer" nun abgesetzt. Der Fernsehsender Fox hat eine Fortsetzung abgesagt. Aber die Fans wollen das nicht akzeptieren und kämpfen dafür, dass ihre Lieblings-Show doch noch weitergeht.

Die Serie „Lucifer“ wird nach Staffel 3 abgesetzt. Das bestätigt „Lucifer“-Darsteller Tom Ellis (39) auf seinem Twitter-Account. Der Fernsehsender Fox habe eine Fortsetzung der Serie abgesagt. Die traurige Nachricht trifft nicht nur die Schauspieler. Auch die Fans sind total schockiert.

Die Serie erzählt eine teuflische Geschichte

Seit Januar 2015 wird die Serie beim US-amerikanischen Fernsehsender Fox ausgestrahlt. In der Show geht es um „Lucifer Morningstar“, dem leibhaftigen Teufel. Dieser verlässt aus lauter Langeweile seinen Thron in der Hölle und eröffnet mit seiner Leibwächterin, einer Dämonin namens „Mazikeen“, in Los Angeles einen Nachtclub. Außerdem unterstützt er die Polizei bei ihrer Arbeit. Was ihn mit Detective Chloe Decker näher zusammenbringt. „Lucifers“ Bruder, der Engel „Amenadiel“, hingegen versucht den Teufel wieder in die Unterwelt zurückzuholen. Den dort bricht ohne ihn das Chaos aus.

Ist die Serie „Lucifer“ doch noch zu retten? 

Doch jetzt soll Schluss mit der Serie sein, obwohl die dritte Staffel mit einem Cliffhanger endet. Die Fans wollen das nicht akzeptieren und versuchen ihre Lieblingsserie doch noch zu retten.

Was die Serien-Liebhaber alles in die Wege geleitet haben und wie die Chancen auf eine Staffel 4 von „Lucifer“ stehen, erfahrt ihr oben im Video. 

Das könnte dich auch interessieren: Grey’s Anatomy: 5 Fakten, die du bestimmt noch nicht wusstest