- Bildquelle: ProSieben/SAT.1 © ProSieben/SAT.1

In insgesamt 9 Episoden wird Emmas und Ann-Sophies Geschichte erzählt. Beide Mädchen gleichen sich wie ein Ei dem anderen und ihre Vergangenheit scheint auf unerklärliche Weise miteinander verwoben zu sein. Zusammen mit Emma könnten sich die Zuschauer auf Schattenmoor.de auf die Suche nach der Wahrheit machen. Jetzt wird der ganze Film (Folgen 1 bis 9) auf ProSieben gezeigt. Zur Einstimmung haben wir euch alle aktuellen Folgen zusammengefasst und geben euch Einblicke in den Set-Alltag von Caroline Hartig (Emma und Ann-Sophie). 

"Schattenmoor": Folgen 1 bis 8 – Was bisher geschah

Folge 1: Emma kommt als neue Schülerin ins Internat "Schattenmoor". Schnell freundet sie sich mit Leon und seiner Clique an. Aber was hat es mit dem Verschwinden von Ann-Sophie und Ole auf sich? Und warum sieht Emma genauso aus wie das verschwundene Mädchen Ann-Sophie? Dann beginnt in der selben Nacht auch noch der Countdown: 5, …

Folge 2: Kaum hat Emma das Gefühl, im Internat-Alltag angekommen zu sein, taucht eine vermummte Gestalt auf … und starrt sie einfach nur an. Emma folgt ihr in den Wald und wacht unerwartet allein im Klassenzimmer wieder auf. Draußen brennt Vidas Wagen ... Wo war Emma in der Zeit? 

Folge 3: Emma findet Schlangen in ihrem Schrank, neben einer roten "3". Alles Zufall? Eher nicht. Für Emma ist es an der Zeit, etwas über ihren Doppelgänger herauszufinden. In Ann-Sophies Zimmer findet sie neben einer Waffe und einem Tagebuch eine Aktzeichnung, signiert mit einem "V".

Folge 4: Die Ereignisse überschlagen sich: Vidal erwischt Emma in Ann-Sophies Zimmer und macht komische Andeutungen. Dann begegnet Emma wieder der vermummten Gestalt im Wald. Zurück in Leons Zimmer knistert es merklich zwischen den beiden, doch dann wendet sich Leon unerwartet von ihr ab.

Folge 5: Im Schwimmbad wird Emma ein gemeiner Streich gespielt. Danach ist sie mit den Nerven am Ende. Sie will vom Internat abhauen. Im letzten Moment hält sie Leon davon ab das Weite zu suchen … mit einem Kuss. Emma schwebt auf Wolke sieben. Ihre rosarote Brille verschwindet schlagartig, als sie erfährt, dass Leon und Ann-Sophie einmal ein Paar waren.

Folge 6: Wütend taucht Emma auf der Shadow-Clash-Party auf – verkleidet als Ann-Sophie. Ganz klar eine Provokation für Leon. Um Luft zu schnappen, geht Emma nach draußen … und sieht wieder die Gestalt im schwarzen Hoodie. Sie hat genug von den Spielchen und rennt ihr in den Wald hinterher, zu einem Zirkuswagen. Der über und über mit Fotos bedeckt ist. Fotos von Emma.

Folge 7: Auf einmal öffnet sich die Zirkuswagentür. Es ist Ole. Er lebt und weiß, was mit Ann-Sophie passiert ist. In einer Rückblende erzählt er, wie Ann-Sophie ihn beinahe ertränkt hat. Kurz darauf wacht Emma wieder auf der Mädchentoilette im Internat auf. War alles nur Einbildung? Kiki reißt sie aus ihren Gedanken: Vidal hat Leon entführt! Er will Ann-Sophies Aktbild zurück.

Folge 8: Zurück im Wald stoßen Kiki, Wood und Emma auf Vidal und Leon. Doch plötzlich hat niemand die Situation mehr unter Kontrolle. Emma hat eine Waffe. Sie scheint mit sich zu ringen, bis etwas in ihr die Überhand gewinnt. Mit zittrigen Händen hält sie die Pistole an ihren eigenen Kopf.

Caroline Hartig: "Ich würde mich auch hassen"

Im Interview mit dem Frühstücksfernsehen erzählt Caroline Hartig (Ann-Sophie und Emma), wie sie sich auf beide Rollen vorbereitet hat und wie es war so eine gemeine Figur zu spielen.

Wie bereitet man sich auf zwei Rollen vor?

Sie habe sich eine Hintergrundstory für jede Figur überlegt, erläutert Caroline. "Ich habe mit einem Schauspielcoach zusammengearbeitet und wir haben uns beide gefragt, wer sind die Rollen überhaupt. Eigentlich so, wie man sich auf eine Rolle vorbereitet, nur, dass man das für beide gemacht hat. Sich einen Hintergrund überlegt, probiert und wie man die Stimmen ein bisschen verstellt. Beim Dreh war es dann so, sobald Make-up und Kostüm saßen, hat das auch geholfen in der Rolle zu sein. Kurz vor dem Set hat man auch versucht in den Rollen zu bleiben. Dann hat man einfach so eine Präsenz aufgebaut."

Welches Schauspiel-Ich liegt dir?

"Na Ann-Sophie", witzelt Caroline. "Beide sind mir gar nicht so ähnlich", fügt die Schauspielerin hinzu. "Emma ist schon sehr, sehr schüchtern, die macht einfach auch viel durch, Mobbing, dass sie sich so ausgeschlossen fühlt. Ann-Sophie ist schon sehr gemein, also so gemein bin ich dann nicht, hoff ich.“

Ist es dir schwer gefallen diese gemeine Person zu spielen?

"Es hat tatsächlich auch Spaß gemacht, weil du einfach mal etwas Neues ausprobieren darfst, das ist das Schöne, dass du als Schauspielerin in neue Rollen schlüpfen darfst und etwas Neues ausprobieren kannst. Es gab Szenen, die so gemein waren, da habe ich mir gedacht, wäre ich das Mädchen, das gerade fertiggemacht wird, würde ich mich auch hassen. Es hat trotzdem Spaß gemacht das zu spielen", schmunzelt Caroline. 

Nach der TV-Premiere von "Schattenmoor"  am 11. Dezember 2019 auf ProSieben um 20:15 Uhr kannst du alle Folgen inklusive dem Finale auf Schattenmoor.de nochmal ansehen. Außerdem findest du ab dem 11. Dezember noch zusätzlichen Content rund um Ann-Sophies Welt. 

Das könnte dich auch interessieren: