- Bildquelle: dpa © dpa

Der FC Bayern München hat den französischen Fußball-Nationalspieler Kingsley Coman bis 2023 an sich gebunden. Das teilte der deutsche Fußball-Rekordmeister am Donnerstag mit. Der 21-Jährige sei «ein Spieler mit großem Zukunftspotenzial», sagte Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic in einer Clubmitteilung. «Wir sind froh, Kingsley Coman langfristig an den Verein gebunden zu haben und sind überzeugt, dass er für den FC Bayern in Zukunft zu einer festen Größe wird», sagte Salihamidzic.

Coman war im August 2015 zunächst auf Leihbasis von Juventus Turin zum deutschen Rekordmeister gewechselt. Im April dieses Jahres wurde er dann für weitere 21 Millionen Euro fix bis 2020 verpflichtet. Über die vorzeitige Vertragsverlängerung des Talentes hatten zuerst die «Bild»-Zeitung und «Sport Bild» berichtet.

Nachfolger von Ribery/Robben

Unter Trainer Jupp Heynckes hat sich Coman in den vergangenen Wochen mehr und mehr zu einem Leistungsträger entwickelt. Der Franzose verkörpert beim FC Bayern die Zukunft nach Franck Ribéry (34) und Arjen Robben (33). Coman kann auf beiden Flügeln eingesetzt werden.