- Bildquelle:  ---/ZOOM Erlebniswelt/dpa © ---/ZOOM Erlebniswelt/dpa

Eisbärin Lara hat im Gelsenkirchener Zoo Drillinge zur Welt gebracht. Nach der Geburt Anfang Dezember sei allerdings nur eines der drei Babys kräftig genug gewesen und habe überlebt, erklärte die Zoom-Erlebniswelt am Donnerstag. Das Jungtier ist damit der erste kräftige Nachwuchs von Lara und Eisbär Bill.

Lara hatte schon einmal ein Junges zur Welt gebracht, das jedoch starb. In der Regel komme nur etwa jedes zweite Baby bei Eisbär-Nachzuchten durch, hieß es.

Weil Mutter und Baby sich in einer Art Höhle abschotten, gibt es bislang nur von der Überwachungskamera Bilder. So hat der Zoo beobachten können, wie der kleine, noch nackte, taube und blinde Eisbär regelmäßig trinkt, sich gut entwickelt und lebhaft ist. Nach drei bis vier Monaten verlasse das Jungtier die Höhle. Vater Bill wird voraussichtlich erst nach zwei Jahren auf seinen Nachwuchs treffen. Auch in Berlin gab es kürzlich Babys bei den Eisbären.