- Bildquelle: Joyn / ProSieben / Benjamin Kis © Joyn / ProSieben / Benjamin Kis

Ab Donnerstag, 6. Oktober, um 20:15 Uhr, greift Olivia Jones auf ProSieben unfreiwillig Unvergebenen bei ihrer Suche nach Liebe unter die Arme. Dafür müssen sich alle Kandidat:innen in zeitgenössische Prinzen und Prinezessinnen verwandeln. Wie sich diese optische Veränderung anfühlt und wie sie sich auf das Dating-Verhalten der Teilnehmer:innen auswirkt, erklärt Olivia Jones im Interview.

Als Queen von "Love is King" regieren Sie über die Liebe – wie dürfen sich die Zuschauer:innen das vorstellen?

Olivia Jones: "Für 'Love is King' ziehe ich aus meinem kleinen Kiez-Reich in ein richtiges Schloss und schaffe dort eine Welt zum Verlieben. Für Singles, die bis jetzt noch nicht so viel Glück in der Liebe hatten. Mit meinem Hofstaat verwandle ich sie in Prinzessinnen und Prinzen. Optisch gibt’s ein totales Makeover und dazu Benimm-Coachings, Poesie-Workshops und Tanz-Trainings."

Und was genau bedeutet es, dass bei "Love is King" wie im Märchen geflirtet wird?

Olivia Jones: "Wir wollen jungen Menschen das Verlieben in einer geschützten Atmosphäre, abseits vom irren Alltag, einfacher machen, indem wir es noch mal auf die gute alte Art versuchen. Statt halbnackt und ungezogen im Pool zu fummeln, heißt es bei 'Love is King': anständig angezogen um den Schlossteich bummeln. Als Queen bin ich eine Mischung aus Amor und Anstandsdame. Und für die teilnehmenden Singles ist #LoveIsKing eine große Aufgabe. Es macht so viel Spaß, zu sehen, wie sich einige nur langsam mit den Benimmregeln anfreunden und begreifen können, wie ernst es uns damit ist."

Wie ist es für Sie, sich in die Königin über das "Love is King"-Reich zu verwandeln?

Olivia Jones: "Als so eine opulente Königin habe ich mich vor 'Love is King' natürlich auch noch nicht gesehen. Und diese Verwandlung macht großen Spaß! Aber noch spannender ist es, zu sehen, welche Macht die Verwandlung bei den Singles hat. Als sie zu Prinzessinnen und Prinzen wurden, hat sich auch automatisch ihr Auftreten geändert. Und Schritt für Schritt haben wir uns dann um die Haltung der Prinzen und Prinzessinnen zueinander gekümmert."

Was passiert bei der Verwandlung in Prinzen und Prinzessinnen genau?

Olivia Jones: "Wir zeigen eine Seite der Singles, von der sie selbst gar nicht geahnt hätten, dass sie in ihnen steckt. Obwohl ich persönlich weiß, was ein Kostüm ausmacht und ein Outfit bewirken kann, hat mich die Verwandlung der Prinzen und Prinzessinnen beeindruckt – sie sind wie ausgewechselt. Mit dem Tausch der Kleidung kommt direkt eine andere Körperhaltung, ein Strahlen in den Augen. Da kann man schon sagen: Kleider machen Leute!"

Und wie viel Anstandsdame steckt tatsächlich in der Queen of Love?

Olivia Jones: "Das Leben einer Königin mit so vielen frisch gebackenen Prinzessinnen und Prinzen ist natürlich nicht ganz einfach – das kenne ich auch in ähnlicher Form von meinem kleinen Kiez-Reich auf St. Pauli. Aber mein Hofstaat und ich lassen uns nicht unterkriegen. Zusammen mit Baronin Nicole und Baron Felipe bringen wir jeder aufmerksamen Prinzessin und jedem Prinzen bei, wie man über das Tanzparkett schwebt anstatt zu schlurfen und wie man die höfische Etikette einhält. Für die härteren Fälle gibt es dann Privataudienzen bei mir und ich habe noch jede:n zur Räson bringen können! (lacht)"

Dating wie in vergangenen Zeiten – ist das Chance und Hürde zugleich für die Singles auf der Suche nach ihrer Traumprinzessin oder ihrem Traumprinzen?

Olivia Jones: "Besonders für junge Leute ist die größte Hürde beim Dating wie in royalen Zeiten ganz klar, auf Handys und Dating-Apps zu verzichten und nicht gleich Körperkontakt zu suchen. Aber dafür geben wir ihnen den perfekten Ort, um sich zu verlieben! Die Teilnehmer:innen meinen es ja alle ernst und sind mit offenem Herzen dabei! Außerdem helfen mein Team und ich natürlich mit Tipps weiter!"

Gibt es einen Moment in der Show, der Ihnen ganz besonders Gänsehaut verschafft?

Olivia Jones: "Die schönsten Momente bei 'Love is King' sind für mich die festlichen Ballnächte. Dort tanzen die Prinzen und Prinzessinnen miteinander und flirten bis es knistert – da liegt die Liebe wirklich spürbar in der Luft. Als Queen trage ich dann auch mit gigantischen Perücken-Meisterwerken ganz besonders auf. Das sind wirklich Kunstwerke, wie ich sie noch nie im Leben getragen habe."

Und was können wir uns selbst vom Dating bei "Love is King" abschauen?

Olivia Jones: "Wir können uns alle von 'Love is King' abschauen, wieder mehr Romantik im Alltag zu wagen. Sich öfter richtig in die Augen zu schauen und nicht ständig auf das Handy. Aufmerksam zu sein, Komplimente zu machen, einander zuzuhören, statt immer nur von sich selbst zu erzählen. Denn Dating ist keine Leistungsschau. Und wir zeigen bei 'Love is King', dass es viel aufregender sein kann, in einem Park gemeinsam zu flanieren, als schnurstracks auf Tuchfühlung zu gehen."

Steckbrief und Fakten zu Olivia Jones

  • Name: Olivia Jones
  • Beruf: Dragqueen und Travestie-Künstlerin
  • Geburtstag: 21. November 1969
  • Sternzeichen: Waage
  • Größe: 1,95 m
  • Wohnort: Hamburg

Sie ist die Queen bei "Love is King"

Der Hofstaat von "Love is King" hat seine Königin gefunden! Olivia Jones regiert in Staffel 1 als Queen über die Liebe und gibt den Kandidatinnen und Kandidaten die royale Erlaubnis zum Flirten. "Wir wollen jungen Menschen das Verlieben in einer geschützten Atmosphäre, abseits vom irren Alltag, einfacher machen, indem wir es noch mal auf die gute alte Art versuchen", gibt unsere Hoheit Einblick in das Prinzip der neuen Dating-Show.

Karriere als Drag

Olivia Jones lebt und liebt die Drag-Kunst schon seit ihrer Schulzeit. Kontakte zu Lilo Wanders verhalfen der heute 52-Jährigen zu ihrer ersten Travestie-Show auf der Hamburger Reeperbahn. 

Der internationale Durchbruch gelang der Besitzerin der "Olivia Jones Bar" mit ihrer Teilnahme beim "Drag Queen Contest" in den USA. Dort setzte sie sich gegen die harte Konkurrenz durch und holte sich den Titel "Miss Drag Queen Of The World". 

Hamburg ist ihr Zuhause

Mit ihrer Heimatstadt Hamburg ist Olivia stark verbunden. So veranstaltet sie seit 2006 mit "Olivias Safari" Stadtrundführungen für Tourist:innen aus aller Welt. Ihr Repertoire stockte sie außerdem mit den Hafenrundfahrten "Olivia Ahoi" auf. 

Soziales Engagement

Die Dragqueen setzt sich seit langer Zeit für soziale Projekte ein. So ist Olivia Jones Botschafterin der Tierrechtsorganisation PETA und Unterstützerin zahlreicher Organisationen, die sich für Aufklärung rund um die Krankheit HIV/AIDS einsetzen. Das von ihr veröffentlichte Kinderbuch "Keine Angst in Andersrum" soll Kindern das Thema Homosexualität auf altersgerechte Art und Weise näherbringen.