- Bildquelle: ProSieben/Stefan Gregorowius © ProSieben/Stefan Gregorowius

+++ Update – 4. Mai 2022 +++

Für die heute ausgestrahlten 15 Minuten "Joko & Klaas LIVE" waren wie immer ausschließlich Joko und Klaas verantwortlich. ProSieben hatte keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und hat sich in diesem Fall dazu entschieden, diese 15 Minuten nicht nachträglich online zur Verfügung zu stellen. Wenn du Highlights zur Show sehen willst, findest du hier Videos zu "Joko & Klaas gegen ProSieben".

+++

Die Spielregeln sind klar: Gewinnen Joko und Klaas in der Show "Joko & Klaas gegen ProSieben", erhalten sie von ihrem Arbeitgeber 15 Minuten live im Fernsehprogramm des Folgetags. Da sie in der gestrigen Ausgabe einen erneuten Sieg gegen ihren Sender einheimsen konnten, haben die beiden Entertainer kurzzeitig nun freie Hand über den TV-Sender. 

"Joko & Klaas LIVE": 15 Minuten in der Warteschlange 

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf nutzen ihre 15 Minuten heute bei "Joko & Klaas LIVE" zum Anstellen in einer Warteschlange. Nach einer kurzen einordnenden Begrüßung stellen sich die beiden Moderatoren ans Ende einer Menschenmenge. Auf was die schwarz gekleideten Personen warten? Man weiß es nicht. 

"Projekt 0,0 Prozent" und Hashtag #JKlame

"Eigentlich wollten wir unserem Arbeitgeber maximal auf den Sender gehen", beginnt Joko die Live-Sendezeit. Doch die letzten und die vielen weiteren 15 Minuten nutze das Duo für relevante Themen und gesellschaftskritische Angelegenheiten. "Obwohl ProSieben verloren hat, gewinnt der Sender trotzdem, weil Sie immer so zahlreich einschalten", führt Klaas fort. 

Das möchten die beiden nun ändern und starten die Mission "0,0 Prozent Quote". Heute wollen sie "Anti-Unterhaltung" machen, wie sie es selbst betiteln. Zusätzlich gab es den Hashtag #JKlame, der eingeblendet wurde.

Klaas rät: "Bitte ausschalten oder umschalten." 

Nach und nach schreiten Joko und Klass in der Warteschlange voran. Währenddessen läuft der immer gleiche, monotone Soundtrack und am Bilschirmrand läuft ein Dauer-Banner mit dem Alternativprogramm anderer Fernsehsender durch. "Machen sie sich auf nichts gefasst", erklärt Joko. Dazu ergänzt Klaas: "Bitte ausschalten oder umschalten." 

Alle aktuellen News

Aktuelle Highlights