- Bildquelle: FluxFactory © FluxFactory

Trendfrisur für Locken: Layered Curls

Lagenlooks, also mehrschichtige Stufenschnitte, haben gleich zwei Vorteile für lockiges Haar: Stylist:innen können dort Volumen wegnehmen, wo der Lockenkopf ausladend und wuchtig wirkt und dort Fülle schaffen, wo es vorteilhaft wirkt. Geschickt gestuft und gelayered fallen Locken ganz natürlich, ohne kraus oder wirr zu wirken. Deshalb sind die trendigen Stufenschnitte wie der Shag, der Wolf Cut, der Oktopus Cut, der Shag Bob aber auch der Butterfly Haircut unter Lockenköpfen und Wellenmähnen so beliebt. Layered Curls schmeicheln der natürlichen Struktur von Locken und bringen sie perfekt zur Geltung. Die Lagen werden perfekt in Form gebracht, stützen sich gegenseitig und werden leichter, sodass Kontur, Volumen und Sprungkraft optimal sitzen.

Trendfrisur für Locken: Kleine Sommerlocken

Diesen Sommer verzichten wir auf sanfte Wellen und großzügige Locken. 2022 tragen wir viel lieber luftige Summer Curls. Sommerlocken sind eng gedrehte Löckchen mit extraviel Sprungkraft und Definition. Eine Lockencreme ist ideal, um krause Locke zu vermeiden. Das Stylingprodukt hält sie fest zusammen und verleiht mehr Definition. Die Frisur sprüht vor Sommerlaune und ist sowohl am Beach als auch in der City und auf der Sommerparty ein echter Hingucker. Aber das Beste kommt noch: Sie lässt sich jeder Haarlänge stylen. Kurze Sommerlocken wirken cool und edgy, eine lange gelockte Mähne romantisch und sexy.

Feine Sommerlocken
Feine Locken sorgen für eine stylische Sommerfrisur! Im Beauty-Artikel verraten wir euch die schönsten Looks, die sich perfekt für den Sommer eignen. © Halfpoint

Trendfrisur für Locken: Long Bob

Der Long Bob tauchte vor rund zehn Jahren als absolute Trendfrisur auf und beherrschte lange die Köpfe der damals tonangebende Trendsetter:innen. Seitdem ist der Haarschnitt nie ganz verschwunden, er wurde zum echten Klassiker – allerdings zum Klassiker für glatte Haare. Nun schnappen sich Lockenköpfe die Kultfrisur und machen sie sich zu eigen. Klassischerweise reicht der Long Bob bis zum Schlüsselbein. Das ändert sich auch bei einer lockigen Haarstruktur nicht. Durch leichte Stufen bekommt der Look mehr Leichtigkeit. Die Locken dürfen natürlich fallen und sorgen für einen lässigen Undone-Look. Wer die Frisur gerne noch etwas cooler und rockiger tragen möchte, kombiniert sie mit einem gelockten Pony.

Bob mit Locken
Die Trendfrisur Nummer eins im Sommer: Der Bob – wie ihr diesen Hairstyle auch mit Locken tragen könnt, lest ihr hier. © ferrantraite

Trendfrisur für Locken: Pony

Warum war der gelockte Pony eigentlich so lange ein verpöntes No-Go? Wenn man die coolen Trendfrisuren von 2022 mit Lockenpony sieht, kann man dessen langanhaltendes schlechtes Image wirklich kaum nachvollziehen. Gekonnt gestuft und gelayered kann ein gelockter Pony die Gesichtszüge wunderbar umspielen und vorteilhaft in Szene setzen.

Ob gerader Pony, Curtain Bangs oder Grown Out Fringe (kurz Gringe), mit Curl Milk oder Defintion Spray und einem Diffusor-Aufsatz bekommt der Pony maximale Sprungkraft und ist topgestylt.

Pony bei lockigen Haaren
Einen Pony könnt ihr auch mit lockigen Haaren tragen! Gerader Pony-Schnitt, Curtain Bangs oder Gringe-Style – was wäre euer Favorit? © alvarez

Trendfrisur für Locken: Loose Curly Up-Do

Natürliche Lockenköpfe kennen den Trick: Man bindet einen Ponytail oder Bun möglichst locker und lässt einige Locken herausfallen, um den Look lässiger wirken zu lassen und das Volumen am Ansatz zu bewahren. Aber auch mit gestylten Locken lässt sich die Frisur wunderbar umsetzen. Angenommen, ihr wollt einen Pferdeschwanz tragen, dann bindet ihr nicht zunächst den Pferdeschwanz, um dann die heraushängenden Längen zu locken! Besser: Ihr legt zunächst den ganzen Kopf in Locken und nutzt dann das Volumen am Ansatz, um der Frisur mehr Fülle und Struktur zu verleihen. Damit der Style nicht platt und undynamisch wirkt, bindet ihr den Zopf möglichst locker, also loose. Anschließend zupft ihr ein paar dünne Locken aus der Frisur und lasst sie an den Schläfen weich fallen.

Loose Curly Up Do Style
Locken zusammenbinden und einzelne Haarsträhnen aus der Frisur herausfallen lassen, fertig ist der angesagte Loose Curly Up Do Style. © eclipse images

Trendfrisur für Locken: Vokuhila

Der Mullet, also der Vokuhila, aber auch sämtliche Abwandlungen wie der Mixie oder Pullet werden schon seit 2021 als die absoluten Trend-Cuts gehandelt – vor allem in lockigem und gewelltem Haar. Diese Schnitte sind tatsächlich wie gemacht für Locken und schwungvolle Wellen. Wer glattes Haar hat, kann den Trend selbstverständlich auch tragen, wird für die Extraportion Coolness aber etwas mehr Styling-Arbeit leisten müssen. Am Oberkopf sorgen kurze Locken für Volumen, an den Seiten dürfen geschichtete Löckchen sanft über die Ohren fallen und auch im Nacken sorgen Stufen dafür, dass die lockigen Längen nicht zu wuchtig, aber besonders weich wirken.

Vokuhila
Euch ist sicherlich schon aufgefallen: Der Vokuhila ist zurück! Wie ihr diesen Haircut perfekt zu Locken tragen könnt, lest ihr im Beauty-Artikel. © Pekic

Trendfrisur für Locken: French Bob

Ganz in französischer Laissez-faire-Manier darf der typische French Bob leicht zerzaust aussehen und wird meist im Undone-Look gestylt. Perfekte Voraussetzungen für Locken und Wellen. Außerdem reichen die nach innen gerichteten Spitzen überwiegend nur bis an die Mundwinkel oder das Kinn. Sie lassen sich ideal zu einem Pony kombinieren. Moderne Versionen sind aber häufig auch länger und fallen bis zum Hals, dem Schlüsselbein oder sogar auf die Schultern. Aber auch diese XL-French-Bob-Schnitte sind in der Regel mit einem Pony kombiniert und zeichnen sich durch ihr lässiges Styling aus.

Trendfrisur für Locken: Shag Cut

Wir haben den Shag schon weiter oben erwähnt. Er ist nämlich eines der Paradebeispiele für lockige Layering-Looks. Inspiriert von den Rockstars der 70er Jahre werden die Haare in vielschichtige, fransige Lagen gelegt. Gerade mit einer natürlichen Lockenstruktur wird der Schnitt lebendig und dynamisch. Aber auch mit gestylten Beach Waves kommt der Cut gut zur Geltung.

Der moderne Shag Cut zeichnet sich vor allem durch seine weichen Konturen und sanften Übergänge aus. Fast fließend gehen die Stufenschichten ineinander über und formen die trendige Frisur. Damit kommt der Schnitt lockigem Haar sehr entgegen, da die Lagen einander stützen und Halt geben und gleichzeitig nicht zu wuchtig und zu voll wirken. Umgekehrt bringen die Locken die Stufen schön zur Geltung.

Shag Cut mit Locken
Shaggy Style: Ganz egal ob lang oder kurz – Hauptsache cool und edgy soll es sein! Den Shag Cut kann wirklich jede:r tragen. © Yuricazac

Trendfrisur für Locken: Pixie-Schnitt

Kurzhaarfrisuren sind hot, hot, hot, absolut nicht langweilig und schon gar nicht burschikos, sondern voll im Trend. Und ja, das gilt auch, oder vor allem, für lockige Kurzhaarschnitte. Der klassische Pixie wird nun sogar oft mit einer Dauerwelle oder mit einer Modern Perm kombiniert, um dem Cut mehr Schwung und Struktur zu verleihen. Dafür werden Deckhaar und Pony etwas länger gelassen und in permanente bis semipermanente Locken gelegt. Die Seiten werden extrakurz gestutzt. Wer mit Naturlocken gesegnet ist und immer schon mal eine Kurzhaarfrisur ausprobieren wollte, kann jetzt die Gelegenheit ergreifen und auf den Trend-Train aufspringen. Wichtig ist dabei nur, dass die Locken mit Styling-Produkten definiert werden, damit sie nicht „aufplatzen“ und zerzaust aussehen.

Trendfrisur für Locken: Side Swept Bob

Bob Cuts und Locken sind schon mal ein Match made in heaven. Die lockige Haarstruktur gibt den kurzen Schnitten Fülle und Schwung, während der Bob die Locken besser zur Geltung bringt. Egal in welcher Länge, von Ohrhöhe über Kinn bis hin zu Schulter, der Bob sieht gelockt immer toll aus. Nun gibt es aber eine Trendfrisur, die 2021 die Red Carpets erobert hat und die wir auch 2022 noch auf Partys, zum Dinner und auf Dates tragen wollen: der Side Swept Bob.

Der Look ist nämlich besonders schnell und einfach gemacht und sieht dabei superglamourös aus. Einfach einen tiefen Seitenscheitel ziehen (übrigens ist auch der Seitenscheitel als Trend zurück) und die Haare in Locken oder Wellen zur Seite fallen lassen. Die andere Seite mit einer Spange hinter dem Ohr fixieren. Voilà, fertig ist die Trendfrisur.

Layered Curls
Ein Stufenschnitt, welcher für Volumen sorgt und lässig mit dem Scheitel zur Seite getragen wird - wie gefällt euch der Hairstyle? © simonapilolla