- Bildquelle: PeopleImages © PeopleImages

Wimpernpflege – so pflegt ihr eure Wimpern richtig

Bei unserem Kopfhaar ist Pflege selbstverständlich: Shampoo, Conditioner, Pflegekur, Haarspitzenfluid, Hitzeschutz, Sonnenschutz, Feuchtigkeit, Styling Primer – wir könnten ewig so weitermachen. Bei den Wimpern sieht es meist ganz anders aus, die "Wimpernpflege" besteht häufig aus Mascara und Abschminken. Dabei können wir mit Wimpernpflege, der richtigen Anwendung einer Wimpernzange und einem gründlichen Abschminken viel für unsere Härchen tun und schon bald von perfekten Wimpern profitieren.

Beauty-Pflegetipps für alle
Beauty-Pflegetipps für eure Wimpern! Diese Hacks sind für alle relevant zu wissen. © AaronAmat

Wimpernpflege Tipp #1: pflegende Produkte statt wasserfester Mascara

Mascara ist nicht gleich Mascara: gerade wenn ihr euch täglich die Wimpern tuscht, solltet ihr darauf achten, dass neben der Farbe auch pflegende Wirkstoffe enthalten sind. Hochwertige Mascara enthält oft feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe, die die Haare vor dem Austrocknen schützen und somit vor dem Abbrechen bewahren können. Ein Lash Primer versorgt die Wimpern zusätzlich mit Feuchtigkeit und sorgt dafür, dass die Mascara länger auf den Wimpern hält. Wasserfeste Mascara solltet ihr nur dann verwenden, wenn ihr sie wirklich braucht, beispielsweise im Gym oder beim Schwimmen – oder beim Schauen der neusten Love-Story. Wieso? Das Abschminken wasserfester Wimperntusche strapaziert die Wimpern ganz besonders, wir müssen mehr reiben und wischen und die feinen Härchen neigen dazu, schneller auszufallen.

Ein schönes pflegendes Make-up
Ein schönes Make-up für jegliche Alltagssituationen – unsere Empfehlung aus der Redaktion: Achtet bereits beim Kauf auf die Inhaltsstoffe der Produkte. © DisobeyArt

Wimpernpflege Tipp #2: Wimpernserum

Wimpernseren sind wahre Beauty-Booster für unsere Wimpern: Die reichhaltigen und pflegenden Wirkstoffe kurbeln das Wimpernwachstum an und sorgen dafür, dass die Härchen weniger ausfallen. Außerdem verlängern sie Wachstumsphase der Wimpern, dadurch wird der Wimpernkranz länger und dichter. Zusätzlich werden die Haare mit Feuchtigkeit versorgt und vor schädlichen Umwelteinflüssen geschützt. Schon nach wenigen Wochen der Anwendung werden die Wimpern sichtbar voller und länger. Übrigens können wir ein Wimpernserum selber machen, es ist ganz easy und so wissen wir auch ganz genau, was drin ist.

Wimpernserum
Reichhaltige Pflege für die Wimpern dank Wimpernserum! Warum ihr dieses Produkt in eure Beauty-Routine integrieren solltet, lest ihr hier. © triocean

Wimpernpflege Tipp #3: Pflegemascara

Es gibt farblose Mascaras, die ganz viele pflegende Inhaltsstoffe enthalten. Die smarten Formulierungen versorgen die feinen Härchen mit Feuchtigkeit, Vitaminen und pflegenden Ölen. Diese speziellen Pflegemascaras werden, wie eine herkömmliche Wimperntusche aufgetragen und schützen vor Trockenheit und Brüchigkeit. Bei langfristiger Anwendung werden die Wimpern kräftiger und geschmeidiger.

Wimpernpflege Tipp #4: Wimpernzange richtig benutzen

Dieses Beauty-Tool schafft es, die Augen in Sekundenschnelle größer und wacher wirken zu lassen: Die Wimpernzange verleiht den Wimpern einen sexy Schwung und verleiht den Augen einen Wow-Effekt. Achtet bei der Wahl der Wimpernzange auf gute Qualität, um euch nicht die schönen Wimpern zu ruinieren. Sie sollte hochwertig und stabil sein, ein Polster aus Samt, Plastik oder Silikon aufweisen und mit einem stabilen Scherengriff ausgestattet sein, der euch sicheren Halt gewährt. Bei der Anwendung der Wimpernzange ist es wichtig, dass ihr sie vor(!) dem Tuschen benutzt, denn die feinen Härchen werden durch die Wimperntusche härter und können leichter abbrechen. Arbeitet außerdem nur mit wenig Druck, bei Bedarf könnt ihr die Wimpernzange lieber ein zweites Mal ansetzen. Mit Wärme lassen sich die Wimpern noch besser in Form bringen: Wärmt die Wimpernzange vor der Anwendung leicht mit einem Föhn an oder verwendet eine beheizbare Wimpernzange.

Wimpernzange
Wie benutzt man eine Wimpernzange richtig, ohne dabei die Wimpern zu schädigen? Wir haben die Fakten! © yacobchuk

Wimpernpflege Tipp #5: sanft und gründlich abschminken

Vor dem Schlafengehen heißt es: Wimperntusche runter! Denn sonst kann es leicht passieren, dass die feinen Wimpern im Schlaf abbrechen und eine Lücke im Wimpernkranz entstehen lassen. Entfernt das Augen-Make-up sanft, aber gründlich, verwendet dafür einen milden Make-up-Entferner oder ein pflegendes Öl. Rubbelt nicht über die Wimpern, sondern streicht den Make-up-Entferner sanft über den Wimpernkranz. Schließt dabei die Augen und wiederholt den Vorgang, bis die Härchen gründlich von Schmutz und Make-up-Resten gereinigt sind. Auch wasserfeste Mascara lässt sich so entfernen. Nicht vergessen, nach dem Abschminken die Wimpern zu pflegen!

Abschminken
Besonders achtgeben solltet ihr beim Abschminken und Entfernen von Mascara! Wie ihr eure Wimpern schont, verraten wir euch in unseren Beauty-Tipps. © FG-Trade

Wimpernpflege Tipp #6: Hausmittel

Pflegende Öle wie Oliven-, Jojoba-, Kokos- oder Rizinusöl haben Granny schon zum perfekten Augenaufschlag verholfen. Die Öle enthalten wertvolle Vitamine und Mineralstoffe und versorgen die feinen Härchen mit Feuchtigkeit. Die Anwendung ist total easy: tragt einfach ein wenig des pflegenden Öls mit einem Wattestäbchen auf die vorher gereinigten Wimpern auf. Verwendet das Öl sparsam, um die Augen nicht zu reizen – meidet den Augenkontakt! Pflegt die Wimpern mehrmals die Woche und schon bald werdet ihr merken, dass sie stärker und elastischer werden.

Hausmittel
Hausmittel für schone gesunde Wimpern – überzeugt euch jetzt von unseren Beauty-Hacks aus der Redaktion. © AleksandarNakic

Wimpernpflege Tipp #7: Vorsicht bei Fake Lashes

Mit künstlichen Wimpern lässt sich ein Augenaufschlag nach Maß gestalten, von exzentrisch bis sinnlich ist alles machbar. Aber Vorsicht: für die eigenen Wimpern ist es reine Strapaze und eine zu häufige Nutzung kann zur Ausdünnung der Wimpernhärchen führen. Insbesondere beim Auftragen und Entfernen der künstlichen Wimpern ist Vorsicht geboten.

Wimpernpflege – darauf solltet ihr außerdem achten

  • Behandelt eure Wimpern immer vorsichtig, vermeidet es, über die Augen zu reiben und die Wimpern zu rubbeln.
  • Achtet darauf, dass die Produkte das Haltbarkeitsdatum nicht überschreiten.
  • Wascht euch vor der Wimpernpflege die Hände, denn Haarfollikel können verstopfen und die Wimpern ausfallen lassen.
  • Eine wöchentliche Wimpernkur mit pflegenden Ölen verleiht den Härchen zusätzlich Glanz und Kraft.
  • Reinigt die Wimpernzange regelmäßig mit einem Abschminktuch.

Wimpern: Die Aufgaben der feinen Härchen

Wimpern haben nicht nur die Aufgabe, uns zum perfekten Augenaufschlag zu verhelfen: Im Vordergrund steht der Schutz der Augen.

  • Wimpern halten Staub, Schmutz und Insekten vom Auge fern, sie fungieren als Schmutzfilter für das Auge.
  • Sie verhindern, dass Schmutz im Auge zu einer Entzündung führen kann.
  • Sie halten beim Schwimmen und Duschen das Wasser davon ab, ins Auge zu gelangen.

Damit ist die Wimpernpflege extremwichtig und verdient besondere Aufmerksamkeit!

Ein pflegendes und sanftes Make-up
Ein pflegendes und sanftes Make-up schont die Wimpern – worauf ihr achten solltet, erfahrt ihr im Beauty-Artikel. © SanneBerg

Wimpernpflege: Wissenswertes auf einen Blick

Wie kann man die Wimpern pflegen?

Ein Wimpernserum oder nährende Öle wie Oliven-, Jojoba- oder Rizinusöl eignen sich zur Wimpernpflege. Tragt die Pflege mehrmals pro Woche mit einem Wattestäbchen oder einem feinen Pinsel vorsichtig dünn auf.

Wie bekomme ich lange Wimpern mit Hausmitteln?

Nahrhafte Öle sind tolle Hausmittel zur Wimpernpflege: Oliven-, Jojoba-, Kokos- oder Rizinusöl enthalten Vitamine und Nährstoffe. Tupft sie einfach vor dem Schlafengehen mit einem Wattestäbchen dünn am Wimpernkranz auf.

Welches Öl pflegt die Wimpern?

Olivenöl, Rizinusöl, Mandel- und Arganöl sind besonders nährende Öle für die Haar- und Wimpernpflege. Tragt das Öl eurer Wahl mit einer Wimpernbürste oder einem Wattestäbchen am Wimpernkranz auf und lasst es über Nacht einwirken.

Wie bekomme ich meine Wimpern voller?

Ein Wimpernserum oder verschiedene Öle sind wichtige Bestandteile der Wimpernpflege. Bei regelmäßiger Anwendung können sie für glänzende, volle und lange Wimpern sorgen.