- Bildquelle: GettyImages / YakobchukOlena © GettyImages / YakobchukOlena

Hip Dips - Was ist das?

Puh noch so ein Body-Hashtag? Nach Thigh Gap, Ab Crack, Bikini Bridge oder Collarbone Challenge hatten wir eigentlich die Schnauze voll von unrealistischen, unnatürlichen und vor allem ungesunden Körper Idealen, die Social Media füllen. Sind Magerwahn, Fitness-Stress und Body Shaming nicht sowieso last Season? Richtig!

Bei der #HipDip-Bewegung geht es nämlich gar nicht um Shaming und Stress, sondern um ein gesundes Selbstbild, Selbstakzeptanz und eine positive Körperwahrnehmung.

Was sind Hip Dips? Woher kommen sie? Gibt es sportliche Übungen, die effektiv...
Was sind Hip Dips? Woher kommen sie? Gibt es sportliche Übungen, die effektiv sind? Wir haben die Antworten auf all diese und noch weitere Fragen. Im Beauty-Artikel über Hip Dips! © GettyImages / AleksandarNakic

Also was sind eigentlich Hip Dips?

Dips sind die Dellen, Kuhlen, Wölbungen, Vertiefungen oder Einbuchtungen, die zwischen Hüftknochen und Oberschenkel liegen. Da wo die Hüfte aufhört und der Oberschenkel anfängt haben manche Frauen einen Dip. Diese Frauen haben also keine "Sanduhr-Figur", sondern eben einen "Knick" in der Silhouette. Unabhängig von Kleidergröße, Alter oder Gewicht, können diese Dellen, schlanke, sportliche, kurvige und übergewichtige Frauen haben. Im Grunde hat jeder weibliche Körper einen Hip Dip, nur sind sie nicht bei jeder Frau gleich stark ausgeprägt. Das unterscheidet diesen Body-Trend maßgeblich von den oben genannten Social Media Trends.

Aber wie entstehen Hip Dips dann? Werden Sie tiefer? Oder kann man Hip Dips abtrainieren?

Hip Dips - Ursachen

Nein, weder deine Ernährung, noch dein Sportprogramm hat dir deine Hip Dips beschert. Sondern, deine Genetik und dein natürlicher Körperbau. Wir haben bereits erwähnt, dass jeder weibliche Körper die Veranlagung zu Hip Dips hat. Aber warum sind sie dann bei manchen mehr sichtbar, als bei anderen?

Die Ausprägung deiner Hip Dips wird zunächst von deinem Körperbau vorgegeben. Die Breite deines Beckens und deines Hüftknochens bestimmt maßgeblich, wie stark der Hip Hip zu sehen ist. Umso größer der Abstand zwischen Hüft- und Oberschenkelknochen, desto tiefer ist der Hip Dip. Hast du einen eher breiten Hüftknochen, dann ist er meist näher am Oberschenkelknochen dran. Frauen mit schmalen Becken haben meist einen größeren Abstand zwischen Oberschenkelknochen und Hüftknochen und neigen eher zu Hip Dips.

Das erklärt warum super sportliche Fitness-Influencer:innen auf Instagram ihre Hip Dips zeigen. Egal wie durchtrainiert sie sind, die Vertiefungen bleiben.

Klar, dass auch Männer Hip Dips haben können. Da sie aber meist einen wesentlich schmaleren Hüftknochen haben, sind die Vertiefungen nur bei wenigen so gut sichtbar wie bei Frauen.

Hip Dips - die Body Positivity Bewegung 

Was den HipDip-Hashtag und die Bilder der Dips nun also von anderen Body-Schnappschüssen unterscheidet, ist die vorwiegend positive Körperakzeptanz, die sie ausstrahlen und vermitteln. 

Wir müssen natürlich auch dazu sagen, dass es Posts und Frauen gibt, die Hip Dips negativ thematisieren. Auf Instagram beklagen Frauen, dass sie ihre Dellen nicht loswerden und stellen die Hip Dips auf eine Stufe mit Cellulite. Doch beides ist total natürlich! 

Auf anderen Bildern, inzwischen der Großteil der Postings, wird der eigene Körper gefeiert und stolz erklärt: Mein Knochenbau ist nunmal so und ich akzeptiere meinen Körper mit allen Dips und Dellen, mit allen Kurven und Formen.

Das Ziel: Menschen mit jeder Statur signalisieren, dass ihre Hüftform keine Bewertung zulässt. Keine Delle bestimmt wie schön, fit oder schlank ein Körper ist. Dafür stellen Frauen ihre Hip Dips nun stolz zur Schau.

Hip Dips – warum damit auch eine Body Positivity Bewegung zusammenhängt.
Hip Dips – warum damit auch eine Body Positivity Bewegung zusammenhängt und was man gegen die ganz natürlichen Einbuchtungen an der Hüfte machen kann. © GettyImages / YacobchukOlena

Hip Dips - Kann man sie loswerden?

Wir machen es kurz und schmerzlos: Nein.

Hip Dips können nicht wegtrainiert werden. Zumindest nicht vollkommen, denn da hauptsächlich das Knochengerüst für die Vertiefung verantwortlich ist, lässt sich an dem naturgegebenen Dip nichts ändern. An der Stelle wo die Wölbung sitzt haben wir keinen Muskel, den wir trainieren könnten, um die Einbuchtung zu glätten.

Allerdings kann man die Dellen etwas abschwächen, wenn man sich trotz Body-Positivity-Einstellung nicht ganz wohl damit fühlt. Denn der Körperfettanteil und die Po-Muskulatur tragen dazu bei ob Hip Dips stärker oder schwächer zu sehen sind.

Gibt es simple sportliche Übungen, die du einfach in deinem Zuhause machen ka...
Gibt es simple sportliche Übungen, die du einfach in deinem Zuhause machen kannst? Wir haben die Tipps und Tricks bei Hip Dips und verraten dir, woher diese eigentlich kommen und warum sie nicht geschlechtsabhängig sind.  © GettyImages / AleksandarNakic

Hip Dips - Die besten Übungen

Super schlanke Stars und Sternchen haben Hip Dips. Durchtrainierte Fitness-Influencer haben Hip Dips. Ein gesunder Körper darf Hip Dips haben - auch deiner.

Wenn du nun trotzdem den Wunsch haben solltest, etwas gegen deine Hip Dips unternehmen zu wollen kannst du die folgenden Übungen ausprobieren. Aber denk immer daran: du kannst sie niemals ganz wegtrainieren.

Fitnessübungen, mit oder ohne Gewicht, die deinen Gluteus, also deinen Popo trainieren und wachsen lassen, können die Hip Dips etwas kaschieren. Du kannst dir also einen größeren Po antrainieren. Ganz verschwinden die Dellen trotzdem nicht.

Kickbacks oder Donkey Kicks, Dirty Dog oder auch Fire Hydrants, Glute Bridge oder Hip Thrust, Ausfallschritte nach vorne, nach hinten oder zur Seite, Sumo Squats und die guten alten klassischen Kniebeugen sind tolle Übungen für deine Po-Muskulatur, die du überall, zu Hause und im Gym machen kannst.

Indem du Körperfett reduzierst, kannst du auch deine Hip Dips abschwächen. Allerdings wirst du auf zwei Schwierigkeiten stoßen: Zum einen kann man Körperfett nicht gezielt abtrainieren. Man muss immer am ganzen Körper abnehmen und Fett verbrennen. Du kannst dich nicht aktiv dafür entscheiden, die Fettzellen an deiner Hüfte zu leeren. Eine Mischung aus Cardio und Krafttraining, gepaart mit einer gesunden Ernährung, wird deinen Körperfettanteil senken. Zum anderen können die Hip Dips noch stärker sichtbar werden, wenn du über das Ziel hinaus schießt. Wenn deine Hüftknochen stark hervortreten, dann wird der Abstand zwischen Becken und Oberschenkel mit der Delle dazwischen noch stärker sichtbar.

Hip Dip Workouts für Zuhause, die auf Instagram und YouTube kursieren zielen genau darauf ab: Fett verbrennen und die Po-Muskeln stärken.

Einfache Sportübungen bei Hip Dips. Wir haben die Tipps und Tricks für alle,...
Einfache Sportübungen bei Hip Dips. Wir haben die Tipps und Tricks für alle, die unter ihren – eigentlich ganz natürlichen – Hip Dips „leiden“ und sagen dir aber auch, warum diese ganz natürlich sind.  © GettyImages / Zinkevych

Die neuesten Artikel zum Thema Gesicht & Körper