- Bildquelle: dpa © dpa

Stefan Raab (48) gelang es im deutschen TV zügig, sich einen Namen zu machen. Mal war der Entertainer als Spaßmusiker mit Songs wie  "Hier kommt die Maus" zum 25. Jubiläum der  "Sendung mit der Maus" 1996 unterwegs. Dann wieder sorgte er mit dem Auftritt von 2001 bei "Wetten, dass...?" für eins der Highlights seiner Karriere, als er ein Fast-Nacktbild von Thomas Gottschalk (65) live in die Kamera hielt. Im selben Jahr setzte es eine Tracht Prügel, als Raab mit Profiboxerin Regina Halmich (38) in den Rings stieg, sich die Nase brechen ließ und am Ende verlor.

Mit "TV total" startete Stefan Raab bei ProSieben, wo er 16 Jahre lang bleiben sollte und Highlights in Serie produzierte. Das Format fand eine gigantische Fanschaft, die Einspieler wurden teilweise zu Kult, genau wie seine "Raabigramme" – die kurzen Songs über Promis wie die Klitschkos. Über die Jahre ließ Raab in seiner verblüffenden Karriere zudem eine neue Event-Idee nach der anderen folgen – allesamt schlugen ein und wurden zu Serienerfolgen. Ob die "Wok-WM", das "TV total Turmspringen" oder die "TV total Stock Car Crash Challenge": Stefan hatte großartige Ideen und machte sie zu Volltreffern. Das galt erst recht für "Schlag den Raab", bei dem er gegen seinen jeweiligen Herausforderer antritt und um mindestens 500.000 Euro spielt. Ein geniales TV-Format, das mittlerweile in 18 Länder verkauft worden ist.

Auch die Suche und Produktion von Musikern wurde zur Spielwiese in der Karriere des Allrounders Stefan Raab. Zum Beispiel in seinen Castingshows, die Max Mutzke (34) und Stefanie Heinzmann (26) hervorbrachten. Jahre nachdem der TV-Star selbst mit "Wadde hadde dudde da?" beim "ESC" angetreten war und Platz fünf erreicht hatte, ging 2010 mit Lena Meyer-Landrut (24) eine weitere Entdeckung des Moderators an den Start. Die damals 19-Jährige gewann – produziert von Stefan Raab. Und auch die kleine Version des Wettbewerbs – der "Bundesvision Song Contest" – ist seit 2005 Kult. 2013 fügte das Multitalent seinen Highlights einen seriösen Markstein hinzu: Zur Bundestagswahl interviewte Stefan an der Seite von Anne Will (49), Maybrit Illner (50) und Peter Kloeppel (56) Kanzlerin Angela Merkel (60) und Herausforderer Peer Steinbrück (68) im TV-Duell.