- Bildquelle: dpa © dpa

Im Magazin "Look" erklärt Olivia Wilde (29), dass sie sich viel schöner fühle, seit sie mit dem US-Schauspieler Jason Sudeikis (38) liiert ist. Die "Rush"-Darstellerin und der Comedian sind seit Januar verlobt, ein Hochzeitstermin steht aber noch nicht fest. Vor allem ihr Selbstvertrauen sei durch die Beziehung mit Sudeikis viel größer geworden, so Olivia Wilde weiter.

Ihr großes Vorbild in Sachen Schönheit sei aber ganz klar Hollywood-Legende Katharine Hepburn († 96). "Ich habe sie schon immer geliebt, mit ihren dichten Augenbrauen und ihren Wangenknochen. Ich bewundere ihre unverfrorene, kraftvolle Ästhetik", so die "Rush"-Darstellerin weiter. Erst kürzlich habe sie als Hepburn-Fan extra burgunderroten Lippenstift zu Ehren der Schauspielerin aufgelegt.

Olivia Wilde, die in dem Formel-1-Film "Rush" die Ehefrau von Chris Hemsworth (30) spielt, hatte in der Vergangenheit allerdings nach eigenem Eingeständnis bereits mehrere Beauty-Desaster. So seien ihre Haare nach einer misslungenen Färbung einmal grün geworden, verrät die Schauspielerin weiter. "Ich habe es mir für die Arbeit schon so oft gefärbt, ich bin überrascht, dass mein Haar überhaupt noch auf meinem Kopf ist", lacht die 29-Jährige.