- Bildquelle: dpa © dpa

Es könnte so schön sein bei Miley Cyrus (23) und Liam Hemsworth (26): Um den Jahreswechsel herum feierte das Traumpaar des jungen Hollywood nach Jahren der Trennung völlig überraschend ein Liebes-Comeback. Und diversen Berichten zufolge wollen der Schauspieler und die Musikerin beim zweiten Anlauf alles besser machen, die Vorbereitungen für die Hochzeit sollen bereits auf Hochtouren laufen. Doch nun könnte das Glück getrübt werden. Denn wie ein Informant dem "OK! Magazine" steckte, sollen ausgerechnet Chris Hemsworth (33) und dessen Frau Elsa Pataky (40) gegen eine Vermählung sein. Doch warum?

Chris Hemsworth und Elsa Pataky hätten die wilden Zeiten von Miley Cyrus angeblich nicht vergessen. Zwar hätten sie der Freundin von Liam Hemsworth eine Chance gegeben. Doch letztlich seien sie zu dem Ergebnis gekommen, dass sie nicht die richtige Frau zum Heiraten sei: "Chris mag Mileys schmutziges Mundwerk überhaupt nicht", wird die Quelle zitiert. "Doch er möchte Liam nicht vertreiben." Was an den Gerüchten dran ist, wissen letztlich nur die Beteiligten selbst. Bislang sah es aber zumindest so aus, als wäre Miley Cyrus mit offenen Armen in der Familie Hemsworth aufgenommen worden.

So wurden die "Wrecking Ball"-Interpretin und Liam Hemsworth in den vergangenen Monaten mehrmals zusammen mit Liams Familie beim Essen gesichtet. Vor allem die Beziehung zwischen Miley und ihrer mutmaßlichen Schwägerin in spe Elisa Pataky gilt als eng. Die Damen sollen sogar ein Freundschafts-Tattoo teilen.