- Bildquelle: Philipp Gladsome © Philipp Gladsome

Jetzt ist die Zeit reif für viel neue Musik des Neubrandenburgers. Und die Zeilen der neuen Lieder wirken nicht nur so authentisch, sie sind es auch, denn sie stammen aus seiner eigenen Feder. Ideen kommen ihm in Momenten, in denen er ganz bei sich ist. Kaum vorstellbar, aber auch ein Matthias Schweighöfer hat Zeit für sich. Zeit zum Joggen und die Gedanken schweifen lassen. Laufen gehen und irgendwann irgendwo ankommen. Ankommen, am besten in Gemeinschaft mit den Liebsten, in den guten und aber auch in den schweren Zeiten. Davon singt er in dem Song „Lauf“. Der Gedanke zum Song stand schon lange im Raum, die ersten Verse entstanden spontan beim Joggen in einer Pause bei Dreharbeiten in der weiten Natur Südafrikas. Durch Uptempo und Synthesizer verbreitet der Song moderne Vibes und doch erinnert der Sound an die 80er. Daneben finden sich auch ruhigere Werke im Album, die nachdenklich stimmen. Doch alle Songs sind gewohnt persönlich, ehrlich und mit dem typischen schweighöferischen Humor immer schön anzuhören, mitzufühlen, mitzudenken und mitzusingen.

Das offizielle Video